Fußball, Relegation, Wiener Neustadt, SKN St. Pölten, tipico Bundesliga

© Sportreport

In der Relegation reichte dem SKN St. Pölten in der NV-Arena gegen Wiener Neustadt ein 1:1 Unentschieden. Nach dem 2:0 im Hinspiel steht die Mannschaft von Dietmar Kühbauer auch in der kommenden Saison in der tipico Bundesliga.

Es ist vollbracht! Der SKN St. Pölten spielt auch in der kommenden Saison in der tipico Bundesliga. Die Niederösterreicher gewannen das Rückspiel mit 3:1. Nach dem 1:1 im Hinspiel ist die Truppe von Didi Kühbauer auch in der nächsten Saison erstklassig. Allerdings gehörte Wiener Neustadt die Anfangsphase. Ein Schuss von Fabian Miesenböck und ein Abschluss von Alexander Gründler war jedoch alles, was die Truppe von Roman Mählich zu bieten hatte. Kurz vor dem Pausenpfiff zog Atanga aus 30 Metern ab und brachte die Mannschaft von Didi Kühbauer mit einem herrlichen Distanzschuss in Führung.

Hamdi Salihi konnte in der 75. Minute zwar verkürzen. Zu diesem Zeitpunkt war der Ausgleich jedoch bedeutungslos. Die Gastgeber wackelten daraufhin noch einmal kurz. Salihi und Ebenhofer scheiterten. Zu allem Überfluss sah Roman Kienast in der Nachspielzeit auch noch die Rote Karte. Damit steht der SKN St. Pölten mit einem Gesamtscore von 3:1 auch in der nächsten Saison in der tipico Bundesliga.

tipico Bundesliga – Relegation
SKN St. Pölten vs. SC Wiener Neustadt 1:1 (1:0)
NV-Arena, 4.844 Zuschauer

Tore: Atanga (44.) bzw. Salihi (75.)

03.06.2018