Eishockey, Stanley Cup, NHL, National Hockey League, Washington Capitals, Las Vegas Golden Knights

© Sportreport

Am Montagabend (Ortszeit) holten sich die Washington Capitals im vierten Stanley Cup-Finale gegen die Vegas Golden Knights das vierte Spiel. Dank einer gnadenlosen Effizienz feiern Ovechkin & Co. einen 6:2 Sieg und gehen in der Serie mit 3:1 in Führung.

Im Spiel 4 des Stanley Cup-Finalsduells zwischen den Washington Capitals und den Vegas Golden Knights konnten sich die Capitals dank einer gnadenlosen Effizienz das vierte Spiel holen. Die Vegas Golden Knights verbrachten dabei viel Zeit im gegnerischen Drittel. James Neal hatte in der 5. Minute die beste Chance, als er die Scheibe vor dem halbleeren Tor auf den rechten Innenpfosten platzierte. Auf der anderen Seite blieb Kuznetsov nach einem Schuss gegen Fleury hängen. T.J. Oshie konnte allerdings abstauben und die Capitals in Führung bringen. Die Golden Knights bissen sich förmlich die Zähne aus und hatten deutlich mehr Torschüsse zu verzeichnen. Sieben Minuten nach dem Führungstreffer erhöhte Wilson im Slot auf 2:0. Devante Smith-Pelly lupfte die Scheibe kurz vor der Drittelpause zum 3:0 unter die Latte.

Den einzigen Treffer im zweiten Drittel hatte John Carlson zu verantworten, der mit einem wunderschönen Onetimer auf 4:0 stellte. Im letzten Abschnitt verkürzte Neal auf 1:4, ehe Jonathan Marchessault in der 53. Minute die Vegas Golden Knights noch einmal hoffen ließ. Nach 54 Minuten legte Backstrom auf Kempny und dieser ließ es sich nicht nehmen, das 5:2 für die Washington Capitals zu erzielen. Brett Connolly fixierte eine Minute vor Schluss den 6:2 Endstand.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag steigt das fünfte Spiel im Stanley Cup-Finale. Für die Vegas Golden Knights geht es bereits um alles.

Hier die Highlights zum Spiel:

05.06.2018