Zajac/Matz verpassen Medal-Race bei Weltcup-Finale knapp

© Sportreport

Thomas Zajac und Barbara Matz beendeten das Weltcup-Finale vor Marseille auf dem elften Platz und verpassten damit erstmals in diesem Jahr das Medal-Race. Das Nacra-17 Duo verbuchte in zwei von vier Wettfahrten des letzten regulären Tages zwar noch Top-10 Ergebnisse, konnte sich allerdings nicht mehr verbessern.

Die OeSV-Athleten starteten mit einem 13. Platz in den finalen Tag des Weltcup-Finales, ehe sie sich mit einem sechsten und einem achten Platz noch alle Chancen für die Qualifikation zum Medal-Race offen hielten. In der letzten und entscheidenden Wettfahrt konnte das österreichisches Nacra-17 Duo allerdings nicht mehr zulegen und beendete das Welt-Cup Finale auf Rang elf. „Es ist natürlich bitter, wenn man das Medal-Race knapp verpasst. Unsere Leistung war diese Woche nicht zufriedenstellend. Wir sind leider bei unseren Material-Experimenten in die falsche Richtung gegangen, waren dadurch verunsichert und begingen einige Fehler. Jetzt gilt es bis zur Kieler Woche das Tempo wieder zu finden, um in unseren gewohnten Rhythmus zu kommen,“ blickt Steuermann Thomas Zajac bereits auf die kommenden Aufgaben.

2018 World Cup Series Final Marseille 5. – 10. Juni:
Ergebnis Nacra17

1. Ruggero Tita, Caterina Marianna (ITA) 20 ((9)/1/5/6/1/3/1/1/1/1)
11. Thomas Zajac / Barbara Matz (AUT) 89 (14/10/3/(16)/13/11/13/6/8/11)

Presseinfo PROFS Media/Österreichischer Segelverband

08.06.2018