Baseball League Austria - Woche 10 und Rot-Weiss-Rote Erfolge im Europacup

© Sportreport

Im Europacup waren Wanderers und die Athletics höchst erfolgreich. Die ASAK Attnang-Puchheim Athletics kämpften sich im letzten Inning des Entscheidungsspiels um den Klassenerhalt gegen Varaždin mit sechs Runs zurück und gewannen noch mit 15:16.

Mit dem Sieg sicherten die A’s mit Rang 4 den Verbleib im Federation Cup. Nicht nur das, wird im kommenden Jahr ein weiterer österreichischer Klub in diesem europäischen Klubbewerb antreten können. Die Vienna Wanderers gewannen sensationell das Qualifier Turnier in Bulgarien und sicherten Österreich einen zweiten Startplatz im Federation Cup 2019!

Das war die Woche 10 der Baseball League Austria
Die Vienna Metrostars bauen ihre Führung in der Tabelle mit zwei Siegen in Hard weiter aus. Im Westen hält sich Dornbirn weiterhin an der Spitze. Wiener Neustadt weiter im Aufwind.

Hard Bulls vs. Vienna Metrostars 6:25 / 5:14
In beiden Spielen haben die Mets die Pitcher der Bulls gut geschlagen. Die Folge waren viele Doubles, Triples und Runs. Den Gastgebern unterliefen dann auch in den falschen Momenten noch Fehler, womit es zu zwei überdeutlichen Ergebnissen zugunsten der Wiener kam, die ihre Tabellenführung damit weiter ausbauen können.

„Wir haben jetzt sieben Niederlagen in Folge einstecken müssen, aber wir kommen heuer nochmal zurück“, verspricht der sportliche Leiter der Hard Bulls, Marcel Winder.

Dornbirn Indians vs. Stock City Cubs 3:6 / 5:4
„Nur“ einen Sieg holte sich der Tabellenführer im Westen, die Dornbirn Indians, gegen das Tabellenschlusslicht im Osten, die Stock City Cubs. Für die Stockerauer war der Sieg nach vier Niederlagen in Folge ganz wichtig, um den Anschluss zur Mitte nicht gänzlich zu verlieren. Für sie war an dem Tag sogar mehr drin, denn im zweiten Spiel unterlagen sie den Dornbirnern erst in der Verlängerung. Die Vorarlberger sind daher trotz des Splits nicht ganz unzufrieden.

„Nach den Erfolgen der letzten Wochen sind wir ehrlicher Weise auch heute von zwei Siegen ausgegangen“, so Wolfgang Pschorr, der sportliche Leiter der Indians. „Am Ende des Tages sind wir aber mit dem Ergebnis zufrieden. Es waren zwei knappe, ausgeglichene Spiele, die Cubs haben nie aufgegeben und wir mussten bis ins elfte Extra-Inning für den Sieg.“

Feldkirch Cardinals vs. Traiskirchen Grasshoppers 6:5 / 2:6
Die Cardinals holten sich das eng umkämpfte Siel 1 gegen die Niederösterreicher mit einem sensationellen Spielzug im achten Inning, die zweite Partie war geprägt von den starken Import Pitchern. Die ersten zwei starken Innings verhalfen Traiskirchen zum Sieg. Beiden Teams konnten danach nur mehr je einen Run im fünften Inning erzielen.

Kufstein Vikings vs. Wr. Neustadt Diving Ducks 4:24 / 1:7
Weiter bergauf geht es mit den Wiener Neustadt Diving Ducks. Der Vizemeister von 2016 setzte sich beim Überraschungsteam der Division West, den Kufstein Vikings, gleich zwei Mal klar durch und festigt damit Platz zwei in der Tabelle der Division Ost hinter den Metrostars. Die Tiroler bleiben im Westen aber auf Playoff-Kurs, da der erste Verfolger Hard ebenfalls beide Spiele verloren hat.

Baseball League Austria – Woche 10:
Ergebnis Spiel 1 / Spiel 2

Dornbirn Indians vs. Stock City Cubs 3:6 / 5:4
SA 16. Juni 12:00 Uhr/14:30 Uhr, GRAWE Ballpark – Feldkirch

Hard Bulls vs. Vienna Metrostars 6:25 / 5:14
SA 16. Juni 13:00 Uhr/15:30 Uhr, Ballpark Hard

Kufstein Vikings vs. Wr. Neustadt Diving Ducks 4:24 / 1:7
SO 17. Juni 13:00 Uhr/15:30 Uhr, Erich-Silverio-Field – Kufstein

Feldkirch Cardinals vs. Traiskirchen Grasshoppers 6:5 / 2:6
SO 17. Juni 13:00 Uhr/15:30 Uhr, GRAWE Ballpark – Feldkirch

Spielfrei: Vienna Wanderers, Attnang-Puchheim Athletics

Presseinfo ABF – Austrian Baseball Federation

17.06.2018