Frank/Abicht starten mit Top-3-Platz in Goldflotte

© Sportreport

Nach einigen Startverschiebungen konnten am Mittwochnachmittag bei der Europameisterschaft der 49er-Klassen im polnischen Gdynia zumindest in der FX-Klasse drei Wettfahrten durchgeführt werden.

Gleich zum Auftakt der Goldflotte holte das 49erFX-Duo Tanja Frank und Lorena Abicht einen dritten Platz. Schöfegger/Boustani beendeten den Tag mit einem Top-10-Ergebnis. Benjamin Bildstein und David Hussl konnten wetterbedingt am Mittwoch nicht starten.

Nachdem der Wind lange ausblieb, konnten die 49erFX gegen 14 Uhr – mit knapp drei Stunden Verspätung – ihre Rennen beginnen. Tanja Frank und Lorena Abicht erwischten mit Rang drei einen nahezu perfekten Start in die Goldflotte. Da die weiteren zwei Wettfahrten des Tages nicht nach Wunsch verliefen (Plätze 21 und 23), liegen die beiden Seglerinnen vom Union Yacht Club Neusiedlersee weiterhin auf Rang 22. „Wir hatten heute einen sehr schwierigen Tag. In der ersten Wettfahrt war noch wenig Wind und wenige Welle vorhanden. Der Wind wurde immer stärker und wir konnten eine richtig gute Geschwindigkeit aufbauen. Zur zweiten Wettfahrt hatten wir anfangs auch noch einen guten Speed. Dann ist der Wind allerdings eingebrochen und wir hatten große Probleme mit dem Speed,“ blickt Tanja Frank auf den ersten Tag in der Goldflotte zurück.

Mit Gesamtrang 18 sind Laura Schöfegger und Anna Boustani weiterhin das beste österreichische Damenteam. Nach den Plätzen zwölf und 18 lieferten die beiden Salzburgerinnen in der letzten Wettfahrt des Tages mit Rang acht noch ein Top-10-Resultat ab. „Wir haben einen schwierigen Tag hinter uns. Wir sind drei Races bei ähnlichen Bedingungen wie am Vortag gefahren. Man brauchte viel Geduld, wir waren aber mit unserer Geschwindigkeit recht zufrieden. Bei der Luv-Boje hatten wir zweimal Probleme und mussten uns mit einem three-sixty entlasten. Dadurch fielen wir aus der Top-10. Bei der letzten Wettfahrt holten wir noch einen achten Platz und sind damit sehr zufrieden,“ resümierte Anna Boustani.

In der Silberflotte konnten sich Angelika Kohlendorfer und Lisa Farthofer trotz Startschwierigkeiten unter den Spitzenteams etablieren.

Für Benjamin Bildstein und David Hussl wird es am Donnerstag mit geplanten vier Races wieder ernst. Das 49er Duo absolvierte wetterbedingt am Mittwoch keine weiteren Wettfahrten.

2018 Europeans 49er & 49erFX Gdynia (POL), 08. – 13. Juni 2018:
49er

1. Łukasz Przybytek / Pawel Kolodzinski (POL) 30 Punkte (4/3/5/5/2/2/3/2/4/(7)
11. Benjamin Bildstein / David Hussl (AUT) 63 (3/32DSQ/1/1/2/2/17/20/16/1)

49erFX Gold Fleet
1. Carla Munté Carrasco /Marta Munté Carrasco (ESP) 39 Punkte (6/1/2/4/1/2/12/(25 BFD)/5/4/2)
18. Laura Schöfegger / Anna Boustani (AUT) 105 (2/2/12/(25UFD)/8/14/17/12/12/18/8)
22. Tanja Frank / Lorena Abicht (AUT) 115 (9/7/7/6/(20)/16/17/6/3/21/23)

49erFX Silver Fleet
30. Angelika Kohlendorfer / Lisa Farthofer (AUT) 18 (5/11/11/21/15/18/(22)/13/8/4/12)

Programm
12. Juni – Fleet Races
13. Juni – Fleet Races / Medal Race

Presseinfo PROFS Media/OeSV

11.07.2018