Giorgi Kvilitaia

© Sportreport

Die sportliche Zukunft von Giorgi Kvilitaia wird wohl in Belgien liegen. Der Georgier wird nach zwei Jahren den SK Rapid Wien vermutlich in Richtung KAA Gent verlassen.

Wie der „Kurier“ berichtet hätte sich der 24-Jährige zu Gunsten des belgischen Vereins entschieden. Wie Sportdirektor Bickel ausführt ist dem Camp des Georgiers bekannt, dass er „erst ab einer gewissen Summe gehen darf“. Ob die Belgier bereit sind diesen zu bezahlen ist nicht bekannt. Vor seiner schweren Verletzung soll Rapid Wien für Giorgi Kvilitaia 3,5 Millionen Euro Ablösesumme gefordert haben.

In der abgelaufenen Saison brachte es der 24-Jährige in 33 Pflichtspielen auf 13 Tore und drei Assists. Der Marktwert des Georgiers wird übrigens auf rund 1,8 Millionen Euro geschätzt.

Auf der Gegenseite ist der Transfer von Verteidiger Mateo Barac praktisch fix. Am Mittwochabend wurden die Resultate des Medizinchecks analysiert. Ein Transfer könnte in Kürze öffentlich bestätigt werden.

12.07.2018