Junioren, ÖHB

© Sportreport

Österreichs Junioren-Nationalteam startete mit einem Kantersieg in die „U20 Men’s European Championship“. Die Auswahl von Headcoach Christian Glaser fertigte in Montenegros Hauptstadt Podgorica Bulgarien 36:24 (19:9) ab. Am Sonntag steht das zweite Gruppenspiel auf dem Programm. Gegner ist ab 15 Uhr Moldawien. Die weiteren Kontrahenten im Pool A heißen Niederlande, Kosovo und Tschechien. Die Top-2 steigen ins Semifinale auf.

„Es war schon ein kleines Abenteuer. Wir hatten schließlich über die Bulgaren so gut wie keine Info. So erklärt sich auch der etwas holprige Start. Die Bulgaren konnten unsere 4:1-Führung schnell ausgleichen. Danach ging es aber dahin: Torhüter Yannik Pelzl hat sehr gut gehalten, die Abwehr stand und gegen unseren Angriff fanden die Bulgaren keine Mittel. Halbzeit eins war eigentlich der ideale Turnierstart“, berichtete Glaser.

Nach der Pause brachte der ÖHB-Coach seinen gesamten Kader zum Einsatz. „Wir hatten den Gegner – auch wenn die Dominanz der ersten 30 Minuten nicht mehr so gegeben war – immer unter Kontrolle. Die Spielanteile wurden gleichmäßig verteilt“, so Glaser. „Denn Kräftesparen bei sieben Spielen in zehn Tagen kann noch sehr wichtig werden!“

Der Junioren-Teamchef rechnet in der Gruppe A mit einem Dreikampf um die Semifinal-Tickets zwischen seiner Mannschaft und den Auswahlen aus Tschechien und Niederlanden. Samstag stehen ein Training und Videoanalyse auf dem Programm, Sonntag will das ÖHB-Team im Duell mit Moldawien seiner Favoritenrolle gerecht werden.

Die „U20 Men’s European Championship“ sind für diesen ÖHB-Jahrgang (1998 u. jünger) der letzte Turniereinsatz überhaupt. Dementsprechend wollen die Spieler einen erfolgreichen Schlusspunkt setzen.

U20 Men’s European Championship in Podgorica (MNE)
Gruppe A
20.07.: Österreich – Bulgarien 36:24 (19:9)
Tore AUT: STUMMER 5, MOHR 5, FUCHS 4, KOPIC 4, NIGG 4, STEVANOVIC 3, GLÄTZL 2, OFFNER 2, HAUNOLD 2, VUCKOVIC 2, GANGEL 1, NICOLUSSI 1, HUTECEK 1

22.07., 15:00 Uhr: Österreich – Moldawien
23.07., 17:00 Uhr: Österreich – Niederlande
25.07., 15.00 Uhr: Österreich – Kosovo
26.07., 13:00 Uhr: Österreich – Tschechien

Kader ÖHB-Junioren-Nationalteam
Felix FUCHS (Union West Wien) 02.01.1999 – RW
Lukas GANGEL (Fivers WAT Margareten) 27.09.1998 – RW
Fabian GLÄTZL (Fivers WAT Margareten) 06.06.1999 – CB
Thomas GOLLENZ (HSG Graz) 12.05.1998 – GK
Marc Andre HAUNOLD (Fivers WAT Margareten) 14.10.1999 – CB
Sebastian HUTECEK (UHC Eggenburg) 04.04.1998 – CB
Marin KOPIC (Fivers WAT Margareten) 18.06.1998 – PV
Florian MOHR (Bregenz Handball) 30.01.1998 – PV
Maximilian NICOLUSSI MORETTO (Fivers WAT Margareten) 18.02.1998 – CB
David NIGG (Moser Medical UHK Krems) 18.03.1999 – LW
Leo NIKOLIC (Tecton WAT Atzgersdorf) 22.12.1998 – GK
Paul OFFNER (HC Bruck) 20.04.1999 – LW
Yannik PELZL (Fivers WAT Margareten) 11.01.1999 – GK
Dorian PLANK (HC Bruck) 25.06.1999 – GK
Jakob SCHRATTENECKER (Fivers WAT Margareten) 26.09.1998 – PV
Nikola STEVANOVIC (Fivers WAT Margareten) 17.04.1998 – RW
Luis STUMMER (Fivers WAT Margareten) 15.02.1999 – LW
Igor VUCKOVIC (Fivers WAT Margareten) 20.04.1998 – LB

Betreuer
Christian GLASER (Trainer)
Sandra ZAPLETAL (Co-Trainerin)

Medieninfo ÖHB

20.07.2018