Österreich, American Football, AFL, AFBÖ, Swarco Raiders Tirol, Mödling Rangers, Projekt Spielberg Graz Giants, Steelsharks Traun, Danube Dragons, Ljubljana Silverhawks, Cineplexx Blue Devils, Dacia Vikings Vienna

© Sportreport

Es war kein einfaches Spiel, das das Österreichische Football Nationalteam heute im Eröffnungsspiel der Europameisterschaft in Finnland zu bestreiten hatte.

Als Vize-Europameister gingen die Österreicher heute als bestgesetztes Team gegen Dänemark in’s Rennen. Nach dem großartigen Erfolg bei der Europameisterschaft in Österreich 2014 stand heute ein völlig neues Nationalteam auf dem Rasen, das nach einer kurzen Eingewöhnungsphase das erste Spiel der Europameisterschaft 2018 gegen Dänemark mit 40:15 gewinnen konnte.

So richtig los ging es nämlich erst im zweiten Quarter, nachdem sich die beiden Teams in den ersten zwölf Minuten erst einmal abtasteten. Im zweiten Viertel startete Österreich dann mit RB Sandro Platzgummer zum 7:0 (PAT Pichlmann), ehe die Dänen noch vor der Halbzeit ausgleichen konnte. RB Tobias Bonatti wollte das allerdings nicht auf sich sitzen lassen und brachte Team Austria noch vor dem Halbzeitpfiff mit 14:7 (PAT Pichlmann) in Front.

Im dritten Quarter legte dann Platzgummer noch einmal nach und erhöhte auf 20:7 (PAT blocked). Die Dänen verkürzten am Ende des dritten Viertels durch einen Touchdown und eine Two-Point Conversion auf 20:15. Das waren allerdings die letzten Punkte für Dänemark, denn Österreichs Defense agierte immer stärker und sperrte die Endzone zu.

Je länger das Spiel dauerte, desto stärker wurde auch Österreich. Im letzten Viertel war es QB Alexander Thury, der die Führung durch einen starken Lauf auf 27:15 (PAT Pichlmann) auszubauen begann. Weiter machte RB Anton Wegan mit einem Lauf zum 34:15 (PAT Pichlmann). Das Laufspiel funktionierte gut, wobei auch das Passspiel wichtige Yards verbuchte. QB Alexander Thury hatte vom Laufen allerdings noch nicht genug, was einerseits zum 40:15 führte und ihn andererseits aufgrund einer leichten Verletzung an die Sideline verbannte. So kam QB Ruben Seeber auf’s Feld und machte seine Sache gut. Am Ergebnis endete das jedoch nichts mehr und Alexander Thury konnte seine Trophäe zum Spieler des Spiels selbst abholen.

Dänemark vs. Österreich: 15:40 (0:0/7:14/8:6/0:20)

Scorer Österreich: Sandro Platzgummer (2), Tobias Bonatti (1), Alexander Thury (2), Anton Wegan (1), PATs – Thomas Pichlmann (4)

Presseinfo AFBÖ

29.07.2018