Niki Lauda

© Sportreport

Die Nachricht von der überraschenden Lungentransplantation von Niki Lauda sorgte für Aufsehen. Nach dem erfolgreichen Eingriff wird der 69-Jährige wohl noch einige Wochen in einem Wiener Krankenhaus verbringen müssen.

Das berichtet der behandelnde Arzt in der “ZIB2”. Der Eingriff war erfolgreich. Er führte weiters aus, dass “alles in einem sehr guten Verlauf hat” und das behandelnde Ärzteteam “sehr zufrieden” wäre Der ehemalige Formel-1-Fahrer, Aufsichtsratsvorsitzende von Mercedes und Luftfahrtunternehmer wäre in einem kritischen Zustand. Auf Niki Lauda wartet nun ein längerer Krankenhausaufenthalt. Bei jüngeren Patienten dauerte dieser rund zwei oder drei Wochen. Bei einem älteren würde dies “länger dauern”.

Für Niki Lauda ist es übrigens das dritte Transplantat. Dem Ex-Weltmeister wurden bereits zwei Nieren eingepflanzt.

weiterführende Links:
– unser Artikel zum Thema

03.08.2018