Boli Bolingoli

© Sportreport

Auf der Suche nach sportlichen Verstärkungen scheint der italienische Serie A-Verein FC Torino ein Auge auf Boli Bolingoli von Rapid Wien geworfen zu haben. Der Belgier scheint jedoch nur der sportliche „Plan B“ zu sein.

Laut eines Berichts von „Tuttosport“ ist Kieran Gibbs das eigentliche Objekt der Begierde. Der 28-Jährige steht bei West Browmich unter Vertrag. Aktuell deuten die Indizien darauf hin, dass der Englänger bei seinem Verein bleiben würde. So scheint es, dass die Italiener gezwungen sind auf den „Plan B“ zu setzen.

Dieser soll der Linksverteidiger von Rapid sein. Ein Transfer von Boli Bolingoli scheint in diesem Sommer jedoch schwierig bis unrealistisch zu sein. Die Hütteldorfer wollen keinen weiteren Leistungsträger in dieser Transferperiode mehr abgeben.

Aktuell ist Boli Bolingoli bis Sommer 2020 an den SK Rapid Wien gebunden. Der Marktwert des 23-Jährigen wird auf rund drei Millionen Euro geschätzt.

10.08.2018