Kombination

© Sportreport

Von Mittwoch bis heute Freitag fand in Hochfilzen und Saalfelden bereits zum 13. Mal das ÖSV-Nachwuchscamp der nordischen Kombination statt.

Der ÖSV hat es sich mit dem Camp zur Aufgabe gemacht, jungen Athletinnen und Athleten die Sportart Nordische Kombination näher zu bringen und ihnen die wichtigsten Grundlagen zu vermitteln. Das Camp wurde dieses Jahr von 35 Burschen und 6 Mädchen aus 5 verschiedenen Bundesländern besucht. Insgesamt waren 10 Betreuer im Einsatz und gaben ihr Bestes, um den Kindern ein attraktives Camp-Programm zu bieten.

So standen Sprungeinheiten auf der Schanzenanlage in Saalfelden sowie Skirollertraining auf der Rollerstrecke am Truppenübungsplatz in Hochfilzen auf dem Programm. Dabei ging es darum, den Kindern spielerisch die Lust und die Freude an der nordischen Kombination zu vermitteln. Ein besonderer Dank gilt dabei dem Truppenübungsplatz Hochfilzen, der die Unterkunft für die Kinder ermöglichte, sowie den Verantwortlichen der Schanzenanlagen in Saalfelden.

„Das Camp machte wie immer großen Spaß und ich hoffe, dass wir viele Jungs und Mädels mit dem Virus Nordische Kombination infizieren konnten. Besonders positiv möchte ich dieses Jahr die Entwicklung der Mädchen hervorheben sowie den regen Meinungs- und Erfahrungsaustausch der verschiedenen Landesskiverbände. So etwas schweißt zusammen“, strahlte der ÖSV-Verantwortliche Günther Chromecek nach dem Camp.

Medieninfo ÖSV

10.08.2018