Volleyball

© Sportreport

In der Stadt- & Sporthalle Zwettl wird am Samstag Volleyball der Extraklasse geboten: die ÖVV-Herren empfangen in ihrem vierten Spiel der EM-Qualifikation Portugal, das als Nations League-Aufsteiger zu den Top-16 der Welt gehört.

Die Iberer führen die Gruppe D zur Halbzeit souverän an, haben neun Punkte auf dem Konto und noch keinen Satz abgegeben. Österreich liegt auf Rang zwei, hat also alle Chancen, sich erstmals über die Qualifikation ein EM-Ticket zu sichern. ORF Sport+ überträgt ab 20.15 Uhr live. Es kommentieren Johannes Hahn und „Mr. Volleyball“ Peter Kleinmann!

Dass es sich bei den Portugiesen um eine herausragende Mannschaft handelt, bekam das Team von Headcoach Michael Warm am Mittwoch in Braga zu spüren. Ohne seinen verletzten Star Alex Berger musste man sich in drei Sätzen geschlagen geben. Mit dem Heimpublikum im Rücken will Rotweißrot am Samstag zurückschlagen. ÖVV-Kapitän Peter Wohlfahrtstätter, der in diesem Sommer zu Sporting Lissabon wechselte: „Ich denke, dass schon auswärts ein Punkt möglich gewesen wäre und bin davon überzeugt, dass wir in Zwettl mit dem Heimpublikum im Rücken anschreiben können.“

Jeder Satzgewinn könnte im Kampf um ein Endrundenticket Gold wert sein. Schließlich kommen neben den sieben Gruppensiegern nur die fünf besten -zweiten weiter. Gegen ein Top-Team wie Portugal ist es notwendig, mit größtmöglicher Effektivität aufzutreten. Warm: „Wir erarbeiten uns Chancen, konnten sie zuletzt aber oft nicht nutzen und zerstörten uns damit unsere Arbeit selbst. Das Heimpublikum in Zwettl kann uns natürlich extrem helfen, es diesmal besser zu achen!“

Wieder einmal in einem Ranking ganz vorne mit dabei ist Paul Buchegger. Österreichs Aufsteiger des Jahres scheint in der Topscorer-Wertung der EM-Quaiifikation mit bislang 74 Punkten auf Platz zwei auf. Nur Madzedoniens Nikola Gjorgiev hat bislang mehr Zähler gesammelt.

Der Qualifikations-Modus
Frankreich, Slowenien, Belgien und Niederlande (alle Gastgeber) sowie Russland, Deutschland, Serbien, Italien, Bulgarien, Tschechien, Polen und Türkei (alle über EM-Abschneiden 2017) haben die Endrunden-Teilnahme bereits in der Tasche. Die weiteren 12 Tickets werden in der Qualifikation vergeben. Gespielt wird zwischen 15. August 2018 und 9. Jänner 2019 in sieben Pools (fünf Vierer-, zwei Dreier-Gruppen). Die Gruppensieger sowie die fünf besten -zweiten nach Hin- und Rückrunde fahren zur Europameisterschaft (12. bis 29.09.2019).

Heimspiele 2019 CEV Volleyball European Championship Qualifiers
15. August 2018

Damen: 17:45 Österreich – Schweiz
Herren: 20:15 Österreich – Kroatien

Spielort: Steyr, Stadthalle

25. August 2018
Damen: 17:45 Österreich – Kroatien
Herren: 20:15 Österreich – Portugal

Spielort: Zwettl, Stadt- & Sporthalle

5. Jänner 2019
Damen: 17:45 Österreich – Albanien
Herren: 20:15 Österreich – Albanien

Spielort: Graz, Sportpark Hüttenbrennergasse

Alle Heimspiele live in ORF Sport+

Gesamter Spielplan Herren
Gesamter Spielplan Damen

Tickets
Tagesticket: € 17,00 / Ermäßigt € 12,00
Kombiticket (Steyr, Zwettl): € 32,00 / Ermäßigt € 20,00

www.oeticket.com

Presseinfo ÖVV

23.08.2018