Oberstdorf

© Sportreport

Mario Seidl setzt seinen Erfolgslauf im Sommer-Grand-Prix fort. Der Pongauer musste sich im ersten Bewerb von Oberstdorf nur Lokalmatador und Sieger Vinzenz Geiger (GER) um 2,4 Sekunden geschlagen geben. Auf Platz drei landet der Japaner Akito Watabe (+7,6sek).

Mario Seidl und Franz-Josef Rehrl waren nach dem Sprungdurchgang erneut in den Top drei zu finden. Sprünge auf 138,5m (Seidl) und 132m (Rehrl) brachten den beiden einen Rückstand von 17 bzw. 28 Sekunden auf Halbzeitführenden Akito Watabe aus Japan. Die Schrittkontrolle oben am Balken forderte heute zwei prominente Opfer. Sowohl Bernhard Gruber als auch Eric Frenzel wurden beiden wegen ihres Schrittmaßes disqualifiziert.

Mario Seidl lief lange Zeit mit Akito Watabe im strömenden Regen, der kurz vor Start einsetzte, vorne an der Spitze. In der vorletzten Runde konnte Geiger auf die beiden aufschließen und hatte im Finish den längeren Atem zum Sieg. Franz Josef Rehrl konnte seine Position nach dem Springen nicht halten und viel auf den zehnten Gesamtrang zurück. Er wurde von der Gruppe, in der sich seine beiden Teamkollegen Martin Fritz und Thomas Jöbstl befanden, noch eingeholt. Fritz wurde schlussendlich Achter, Thomas Jöbstl finishte auf Platz 9.

Die weiteren Platzierungen der Österreicher:
12. Lukas Greiderer
17. Philipp Orter
26. Johannes Lamparter

Stimmen:
Audiointerview Mario Seidl: (2.)

Morgen findet on Oberstdorf ein weiterer Bewerb auf der Groschanze statt.
Samstag, 25.08.2018
18.00 Uhr: Probedurchgang HS 137
19.00 Uhr: Wertungsdurchgang HS 137
20.45 Uhr: Rollerrennen Einzel 10km

Medieninfo ÖSV

24.08.2018