Katharina Truppe

© Sportreport

Im Rahmen der diesjährigen Auflage des Australian New Zealand Cups im neuseeländischen Coronet Peak holte sich Katharina Truppe nach dem gestrigen 4. Platz heute den Sieg im Riesenslalom. Bei schwierigen Bedingungen setzte sich die Kärntnerin deutlich vor Maryna Gasienica-Daniel aus Polen (+0.96) und der deutschen Lena Dürr (+0.99) durch. Als weitere Österreicherin beendete Katharina Huber das Rennen auf Platz sieben.

„Die Verhältnisse waren heute nicht einfach, die Piste war unruhig und die Sicht durch den Nebel nicht optimal. Nach der Führung im 1. Durchgang war es für mich wichtig, denn 2. Lauf mit einer guten Leistung ins Ziel zu bringen und bin froh, dass ich das so gut umsetzen konnte. Vor allem nach der durchwachsenen vergangenen Riesentorlauf-Saison war der Sieg gut fürs Selbstvertrauen“, freut sich Kathi Truppe.

Im Zuge des Überseetrainings in Neuseeland geht es für die ÖSV Technik-Damen morgen von Cardrona weiter nach Roundhill, um dort fünf weitere Trainingstage zu absolvieren, bevor es am 4. September wieder Richtung Heimat geht.

Presseinfo ÖSV

28.08.2018