FAC

© Sportreport

Am Freitag empfängt der FAC die SV Guntamatic Ried. Nach der Länderspielpause sind die Floridsdorfer auf Wiedergutmachung aus und wollen gegen den Tabellenführer an die guten Leistungen vom Saisonauftakt anknüpfen.

Nach der bitteren 1:5-Auswärtsniederlage beim FC Blau Weiß Linz vor der Ländermatchpause ist der FAC Wien um Wiedergutmachung bemüht. Gegner am kommenden Freitag ist jedoch ausgerechnet der Tabellenführer aus Ried. Demzufolge zurückhaltend zeigt sich FAC-Manager Sport Lukas Fischer vor dem Duell: „Wir dürfen nicht außer Acht lassen, dass die SV Ried und unser FAC eine komplett unterschiedliche Zielsetzung in dieser Saison haben. Für uns geht es am Freitag zunächst darum, wieder mit unseren fußballerischen Fähigkeiten für positive Schlagzeilen zu sorgen und hoffen, dass wir uns vielleicht mit einem oder drei Punkten belohnen können.“

Bisher ist dem FAC in der 2. Liga noch kein Sieg gegen die Oberösterreicher gelungen. In der vergangenen Saison setzte sich das Team aus dem Innkreis in drei der vier Duelle durch. Lediglich beim Rückrundenauftakt in Ried holten die Blau-Weißen ein Remis. Ein besonderes Wiedersehen wird es am Freitag mit gleich drei ehemaligen FAC-Akteuren geben: Sowohl Mario Kröpfl, Flavio dos Santos als auch Edrisa Lubega standen in der vergangenen Saison noch im FAC-Dress auf dem Platz.

Schiedsrichter der Partie des auf Rang 13 liegenden FAC und dem noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Ried ist Felix Ouschan. Anstoß am FAC-Platz ist um 19:10 Uhr.

2. Liga – 7. Runde
FAC Wien – SV Guntamatic Ried
Fr., 14.09.2018 // 19.10 Uhr // FAC-Platz
Schiedsrichter: Felix Ouschan

Medieninfo FAC

13.09.2018