Kein Sieger bei Kärnten gegen Trofaiach, Bruck schlägt St. Pölten in der spusu Challenge

© Sportreport

Schlafraum.at Kärnten musste am Freitag zum Auftakt der dritten spusu CHALLENGE-Runde gegen den ATV Auto Pichler Trofaiach erstmals in der noch jungen Saison einen Punkt abgeben. Für die Steirer bedeutete das 24:24 (11:11) hingegen das erste Erfolgserlebnis nach zwei Niederlagen. Beinahe hätte für die Gäste sogar ein Sieg herausgeschaut, aber Patrick Jochum gelang vier Sekunden vor dem Ende per Siebenmeter noch der Ausgleich.

Das zweite Freitagsspiel gewann spusu LIGA-Absteiger HC Bruck gegen Sportunion Die Falken St. Pölten 25:22 (14:9). Die Niederösterreicher mussten zum bereits dritten Mal in der Fremde antreten und wie schon in ihren ersten zwei Partien gab es für sie nichts zu holen. Bruck hält nun bei vier Punkten.

Der Schlager der dritten Runde geht am Samstag in Szene. Die HSG Remus Bärnbach/Köflach bittet den UHC Erste Bank Hollabrunn zum Duell. Beide Teams zählen zu den Titelkandidaten und gaben sich bislang auch keine Blöße. Man darf auf den direkten Vergleich gespannt sein. LAOLA1.tv überträgt ab 19 Uhr live!

Am vergangenen Wochenende fuhr der WAT Atzgersdorf den ersten Sieg in der zweithöchsten Spielklasse ein. Samstag wollen die Aufsteiger aus Wien im Heimspiel gegen die Union Sparkasse Korneuburg nachlegen. Keine einfache Aufgabe, hat Korneuburg doch bereits einen souveränen Auswärtserfolg auf dem Konto, ließ zum Auftakt Vizemeister Vöslauer HC keine Chance.

Die Thermenstädter stehen nach zwei deutlichen Niederlagen am Tabellenende. In Runde drei bekommt es der Vöslauer HC mit dem HC FIVERS WAT Margareten 2 zu tun. Das Team von Trainerin Sandra Zapletal konnte sich gegen St. Pölten mit +1 durchsetzen, unterlag aber Bruck mit -1. Die Partie in Bad Vöslau ist das erste Auswärtsspiel der Fivers 2 in dieser Saison. „Die Vöslauer können sicher besser Handball spielen, als die Ergebnisse der beiden ersten Spiele annehmen lassen. Wir müssen in diesem Ostderby höllisch aufpassen, müssen unsere beste Leistung bringen, damit wir in Vöslau eine Chance auf den Sieg haben. Und natürlich wollen wir diesen Sieg, der würde dem weiteren Verlauf der Meisterschaft schon eine kleine Richtung geben“, erklärt Zapletal.

spusu CHALLENGE-Grunddurchgang, 3. Runde
14.09.: Schlafraum.at Kärnten – ATV Auto Pichler Trofaiach 24:24 (10:11)
14.09.: HC Bruck – Sportunion Die Falken St. Pölten 25:22 (14:9)
15.09., 18:00: WAT Atzgersdorf – Union Sparkasse Korneuburg
15.09., 19:00: Vöslauer HC – HC FIVERS WAT Margareten 2
15.09., 19:00: HSG Remus Bärnbach/Köflach – UHC Erste Bank Hollabrunn

Presseinfo ÖHB/spusu Challenge

14.09.2018