Red Bull Salzburg, SKN St. Pölten, #SKNRBS

© Sportreport

Am Samstag stand in der NV-Arena das Spitzenspiel der 7. Runde SKN St. Pölten vs. Red Bull Salzburg auf dem Programm. Der Meister feiert dabei einen 1:3-Comebackauswärtssieg und liegt mit dem Punktemaximum an der Spitze. Ein Klubrekord in der Historie der Bullen.

Aber der Reihe nach. Vor 5.511 Zuschauer hatten die Gastgeber den besseren Start und eröffneten den Torreigen – Jedoch mit dankbarer Unterstützung der Bullen. SKN St. Pölten ging in der 25. Minute durch ein Eigentor von Pongracic in Führung. Vieles deutete bereits auf eine Pausenführung für die Niederösterreicher hin. Doch dann kam die 45. Minute. Kurz vor der Pause erzielte Schlager den 1:1-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel fixierten dann die Bullen den siebenten Bundesliga-Sieg im siebenten Spiel. Wolf brachte Red Bull Salzburg in der 66. Minute in Führung ehe der eingewechselte Gulbrandsen in der Nachspielzeit zum 1:3-Endstand traf (97.).

SKN St. Pölten vs. Red Bull Salzburg 1:3 (1:1)
NV Arena, 5.511 Zuschauer, SR Heiß

Tore: Pongracic (25./Eigentor) bzw. X. Schlager (45.), Wolf (66.), Gulbrandsen (97.)

SKN St. Pölten:Riegler – Ingolitsch, Meisl, Luan, Drescher, Haas – Fountas, Mislov, R. Ljubicic (69./Balic), D. Luxbacher (85./Ouedraogo) – Pak (74./Gartler)
Red Bull Salzburg:Walke – Todorovic, Ramalho, Pongracic, Ulmer – Samassekou, Haidara (85./Mwepu), X. Schlager – Wolf, Dabbur (89./Gulbrandsen), Yabo (71./Minamino)

15.09.2018