Krems und Fivers - die letzten Heim-Festungen in der spusu LIGA

© Sportreport

Aufgrund der Teilnahme an der EHF Cup-Quali des HC Hard, bzw. des EHF Challenge Cup von Bregenz Handball, startet der 6. Spieltag der spusu LIGA Hauptrunde bereits diesen Mittwoch und endet am Dienstag, 09. Oktober.

Alle zehn Teams haben seit Meisterschaftsbeginn zumindest zwei Heimspiele absolviert. Die letzten die dabei noch verlustpunktfrei sind, sind der UHK Krems und der HC Fivers WAT Margareten. Noch ungeschlagen sind neben dem amtierenden Meister und den Wachauern auch der HC Hard, die SG Handball Westwien und die HSG Graz. Allerdings mussten alle drei auch bereits einen Punkt vor Heimpublikum abgeben.

Den Auftakt zur 6. Runde markiert die Neuauflage des Meisterschaftsfinales der letzten Jahre – HC Hard vs. HC Fivers WAT Margareten. Die Vorarlberger, die sich aktuell auf dem für sie ungewohnten sechsten Tabellenrang wiederfinden, setzen natürlich auf ihre Heimstärke. Die Sporthalle am See ist eine nahezu uneinnehmbare Festung. Aber eben nur nahezu, wie der Sieg der Fivers in Spiel drei der Best of five-Finalserie vergangene Saison beweist, oder auch das 23:23 der Handball Tirol am 2. Spieltag.

Die Fivers dürfen hingegen auf eine weiße Weste blicken. Der letzte Punkteverlust in der Hollgasse stammt vom 23. März 2018. Gegner: HC Hard! Seither sind die Fivers in ihrer Heimhalle nicht nur ungeschlagen, sondern auch verlustpunktfrei.

Im Topspiel der Runde diesen Freitag, 19:00 Uhr, treffen zwei weitere Teams aufeinander, die vor Heimpublikum kaum zu knacken sind. Die SG Handball Westwien musste die letzte Heim-Niederlage im Halbfinale der vergangenen Saison gegen Hard einstecken. In der laufenden Saison setzte man bislang zuhause ein Ausrufezeichen, behielt gegen den UHK Krems die Oberhand. In einem wahren Krimi trennte man sich dafür am 21. September von Bregenz Handball mit 21:21. Ähnlich die Bilanz der Steirer, die am besten Weg sind aus ihrer neuen Heimhalle, dem Raiffeisen Sportpark Graz, eine Festung zu machen. Die Union Leoben wurde mit 35:27 besiegt, Meister Fivers sensationell mit 29:25. Auch Hard drängte man an den Rand einer Niederlage, die Vorarlberger entführten mit dem 21:21 aber zumindest einen Punkt aus Graz.

Einen wahrlich schweren Gang hat der SC Ferlach vor sich. Die Kärntner gastieren beim UHK Krems und die Wachauer präsentieren sich in der Sport.Halle.Krems aktuell von ihrer besten Seite. 27:21 gegen Hard, 27:23 gegen Leoben und 28:24 gegen Sparkasse Schwaz. Damit ist Krems neben den Fivers das letzte Team, das in dieser Saison noch keinen Punkt zuhause abgeben musste. Ferlach hingegen musste nach zwei klaren Heimsiegen, 28:22 vs. Graz und 37:31 vs. Linz, vergangenes Wochenende eine deutliche 22:34 Heimniederlage gegen Westwien einstecken.

Heiß auf den ersten Heimerfolg seit dem 34:31 gegen Graz vom 24. März, ist der HC Linz AG. Die junge Truppe von Coach Zoltan Cordas musste sich bislang Bregenz Handball und der HSG Graz zuhause geschlagen geben. Ein Heimsieg gegen Leoben wäre in vielerlei Hinsicht wichtig. Die Steirer sammelten zuletzt gehörig Selbstvertrauen, konnten ihrerseits nach zuvor zwei Heimniederlagen, mit dem 27:26 über Handball Tirol den ersten Sieg einfahren.

Die Tiroler erhielten gleich zum Saisonauftakt ein 22:24 vom HC Linz AG präsentiert. Wahrlich den Frust von der Seele spielte man sich im nächsten Heimspiel gegen Westwien, wo man mit 27:19 nichts anbrennen ließ. Bregenz Handball startete hingegen in der Sportarena Rieden-Vorkloster mit einem 28:28 gegen Meister Fivers in die neue Saison. Im ersten Ländle-Derby der Saison entführte Hard allerdings gelich zwei Punkte aus der Landeshauptstadt. Gegen den UHK Krems stellte man dafür mit dem 28:25 wieder seine Heimstärke unter Beweis. Zudem sind die Vorarlberger bislang auch auswärts stark. In der Fremde holte man zwei Punkte beim HC Linz AG und kam bei Westwien zu einem 21:21.

Hard und Bregenz international gefordert
Kommenden Samstag steht für den HC Hard das Hinspiel in der 2. Runde der EHF Cup Quali gegen die OCI Lions an. Die Niederländer konnten sich in der ersten Runde hauchdünn gegen die SG Handball Westwien durchsetzen.

Bregenz Handball trifft in der zweiten Runde des EHF Challenge Cup auf Colos SS4 Ciobruciu (MDA). Hin- und Rückspiel werden Freitag und Samstag in Bregenz bestritten.

6. Spieltag spusu LIGA Hauptrunde
HC Hard vs. HC Fivers WAT Margareten
Mi., 03. Oktober 2018, 19:30 Uhr

SG Handball Westwien vs. HSG Graz
Fr., 05. Oktober 2018, 19:00 Uhr

UHK Krems vs. SC Ferlach
Sa., 06. Oktober 2018, 19:00 Uhr

HC Linz AG vs. Union Leoben
Sa., 06. Oktober 2018, 19:00 Uhr

Handball Tirol vs. Bregenz Handball
Di., 09. Oktober 2018, 19:30 Uhr

Tabelle

Rang Mannschaft Begegnungen S U N Tore +/- Punkte
1 HC Fivers WAT Margareten 5 3 1 1 154:142 +12 7
2 HSG Graz 5 3 1 1 137:125 +12 7
3 SG Handball Westwien 5 3 1 1 133:123 +10 7
4 Bregenz Handball 5 2 2 1 135:122 +13 6
5 UHK Krems 5 3 0 2 134:125 +9 6
6 HC Hard 5 2 2 1 121:115 +6 6
7 SC Ferlach 5 2 0 3 133:148 -15 4
8 Handball Tirol 5 1 1 3 122:121 +1 3
9 HC Linz AG 5 1 0 4 135:158 -23 2
10 Union Leoben 5 1 0 4 130:155 -25 2

Presseinfo spusu LIGA

02.10.2018