Fehervar

© Sportreport

Fehervar AV19 hat nach drei Niederlagen in Folge wieder einen Sieg gefeiert. Die Ungarn setzten sich daheim gegen HC Orli Znojmo klar mit 5:2 durch und verbesserten sich in der Tabelle auf den 5. Platz. Die Tschechen bleiben auch nach ihrem sechsten Saisonspiel ohne Sieg und sind Letzter.

Fehervar hatte gleich in den Anfangsminuten gute Chance auf den ersten Treffer. Dieser gelang jedoch Znojmo, als Tomas Guman im Powerplay einen Rebound verwertete. Nach einem weiteren Powerplay der „Adler“ gab es Chancen auf beiden Seiten, ehe Fehervar der Ausgleich gelang. Csanad Erdely verwertete einen Rebound etwa vier Minuten vor Ende des ersten Drittels.

Ausgeglichen ging es in ein anfangs offen geführtes Mitteldrittel. Als die Ungarn etwas mehr vom Spiel hatten, gelang ihnen durch Timotej Sille die erstmalige Führung im Spiel. In Unterzahl mussten sich aber wenige Minuten später den Ausgleich durch Marek Kalus hinnehmen, der den Puck hart unter die Querlatte hämmerte. Zu Beginn des Schlussabschnitts sorgte Fehervar für eine rasche Entscheidung: Bence Stipsicz und Janos Hari stellten binnen weniger Minuten auf 4:2. Mit diesem Vorsprung agierten die Ungarn kontrolliert und mit Selbstvertrauen, ließen auch in den Schlussminuten mit 4:6 in Unterzahl kein Gegentor mehr zu. Erdely stellte mit seinem zweiten Treffer dann noch den Endstand von 5:2 her.

So, 07.10.2018: Fehervar AV19 – HC Orli Znojmo 5:2 (1:1, 1:1, 3:0)
Referees: BALUSKA, DURCHNER, Kaspar, Nagy. Zuschauer: 3.068

Tore AVS: Erdely (17. PP1, 60.), Sille (32.), Stipsicz (42.), Hari (44.)
Tore ZNO: Guman (3. PP1), Kalus (36. PP1)

Medieninfo Erste Bank Eishockey Liga

07.10.2018