Volleyball

© Sportreport

Bei der FIVB Women’s World Championship in Japan ist seit Mittwoch nur noch ein Team ungeschlagen. Die Italienerinnen feierten gegen den mehrfachen Welt- und Europameister Russland den achten Sieg im achten Spiel und stehen damit als erstes Team im Pool F in der dritten Runde. Die weiteren zwei Tickets werden erst Donnerstag vergeben, da Titelverteidiger USA das Duell mit Olympiasieger China in drei Sätzen verlor. Zum Abschluss der zweiten Turnierphase trifft Italien auf die USA und China auf Russland.

Im Pool E ist Serbien bereits seit Montag nicht mehr aus den Top-3 zu verdrängen, daher war für den Europameister und Olympia-Silbermedaillengewinner die 1:3-Niederlage gegen Japan auch leicht zu verschmerzen. Die Gastgeberinnen stießen durch den Erfolg auf Platz zwei vor, überholten die Niederländerinnen. Die Zweiten der vergangenen beiden Europameisterschaften mussten sich in einem packenden Duell Brasilien 2:3 geschlagen geben. Die Südamerikanerinnen, Olympiasieger 2008 und 2012, bleiben damit im Aufstiegsrennen. An Donnerstag kommt es zum Showdown zwischen Japan und Brasilien. Die Niederlande bekommen es mit Serbien zu tun.

Die Top-3 beider Gruppen steigen in die dritte WM-Phase, in der von Sonntag bis Dienstag die Halbfinal-Tickets vergeben werden, auf. Gespielt wird in zwei Dreier-Pools.

Presseinfo ÖVV

10.10.2018