Black Wings Linz, Graz99ers

© Sportreport

Am Freitag soll für die Black Wings Linz bei den Graz99ers nun wieder ein Sieg her. Dabei liegt der Fokus vor allem auf der Verbesserung der Chancenauswertung.

Die Cracks aus der Stahlstadt erlebten am vergangenen Wochenende zwei knappe Partien. Während sich die Oberösterreicher am Freitag auswärts in Fehervar in der Overtime mit 6:5 behaupteten, mussten sie sich am Sonntag zu Hause gegen die Haie aus Innsbruck mit 3:4 nach Verlängerung geschlagen geben.

Dass die LIWEST Black Wings zu guten Möglichkeiten kommen, haben sie in der bisherigen Saison durchaus bewiesen. Denn mit insgesamt 273 Schüssen ballerten die Linzer am zweithäufigsten aufs gegnerische Gehäuse. Dabei zappelte die Scheibe aber lediglich 22 Mal im Netz.

Auch in Sachen Disziplin werden die Stahlstädter beim Match gegen die 99ers cleverer herangehen. Mit durchschnittlich 10.2 Minuten, die bisher pro Partie auf der Strafbank verbracht wurden, machten sich die Linzer teils selbst das Leben schwer.

Die Grazer befinden sich momentan auf dem zweiten Platz der Tabelle und sind somit der erste Verfolger der Vienna Capitals. Am Wochenende konnten die Steirer insgesamt 4 Punkte einsacken.

In der Partie gegen Dornbirn zeigten sie eine unglaubliche Aufholjagd: Obwohl es nach 27 Minuten 3:0 für die Gäste aus Vorarlberg stand, drehten die 99ers das Match, in dem sie fünf Tore erzielten und schließlich mit 5:3 gewannen. Das Sonntagsspiel in Salzburg endete nach 60 Minuten mit 4:4. In der Verlängerung erwischten aber die Bullen das glücklichere Ende.

Für die Linzer gilt es, morgen besonders auf Ty Loney aufzupassen. Der Amerikaner spielt seine erste Saison in der EBEL und lässt mit einer beachtlichen Leistung aufhorchen. In acht Spielen bringt es Loney auf sechs Tore sowie sechs Assists, was ihn zum zweitbesten Scorer der Liga macht. Mit Colton Yellow Horn und Matthew Caito finden sich zwei weitere Grazer unter den zehn besten Scorern wieder.

Nach dem Grunddurchgang des letzten Jahres fehlte es den Grazern an genau einem Sieg und einem besseren Torverhältnis, um den Sprung in die Play-offs zu schaffen. Das möchten die Steirer nicht wiederholen und wissen daher, insbesondere vor heimischem Publikum zu gewinnen. Bisher konnten die 99ers alle drei Heimspiele zu ihren Gunsten entscheiden.

Im Zuge der Aufeinandertreffen in der Saison 2017/18 behielten bei vier Begegnungen die Linzer drei Mal die Oberhand. Das erste Duell zwischen den beiden Teams fand wie auch heuer in Graz statt. Damals setzten sich die Stahlstädter mit 3:2 durch. Drei Punkte sollen auch morgen gelingen und die LIWEST Black Wings sind heiß darauf, wieder auf die Siegesstraße zurückzukehren!

Freitag, 12. Oktober 2018, 19:15 Uhr, Merkur Eisstadion Graz Graz 99ers – LIWEST Black Wings Schiedsrichter: Bulovec, Piragic, Gatol, Zgonc

11.10.2018