Volleyball

© Sportreport

Herausragender Erfolg für Österreichs Meister Posojilnica Aich/Dob! Die Kärntner behielten am Donnerstag im Hinspiel der ersten Runde der CEV Champions League beim niederländischen Titelträger Abiant Lycurgus Groningen mit 3:1 (26:24, 25:22, 23:25, 25:18) die Oberhand!

Der Tabellenführer der DenizBank AG Volley League setzte sich damit gegen den Meister eines Volleyball-Traditions-Landes durch. 1996 sicherten sich die Oranjes sogar den Olympiasieg. Bester Scorer der Partie war Max Landfahrer und das gleich bei seinem Debüt in der Königsklasse.

Obwohl Aich/Dob auf ÖVV-Teamspieler Thomas Tröthann und auch Michal Hruska verzichten musste, kämpfte sich die Mannschaft von Sportdirektor Martin Micheu gut ins Spiel, gewann den ersten Satz nach hartem Kampf 26:24, den zweiten 25:22, verlor den dritten knapp 23:25 und zeigte dann im vierten Nervenstärke und ein souveränes Spiel! Österreichs Meister verwertete nach 108 Minuten gleich den ersten Matchball (Outball Groningen), hat nun für das Rückspiel in Klagenfurt am 17. Oktober alle Trümpfe in der Hand!

Aich/Dob verzeichnete 51 Angriffspunkte (Groningen 43) und schlug 13 Asse (Groningen 2) ! Bei den Eigenfehlern 29:33 und den Blocks (11:6) hatten die Gastgeber die Nase vorne.

Micheu: „Das hat uns in Europa keiner zugetraut! Unglaublich, in den Niederlanden gegen den niederländischen Meister zu gewinnen! Wir haben alle überrascht! Das ist eine Sensation des österreichischen Volleyballsports! Jetzt gibt es beim Rückspiel in Klagenfurt ein volles Haus und ein Spektakel. Im vierten Satz haben die Burschen eine grandiose Leistung gezeigt – mit einem tollen Service und tollem Kampfgeist.“ Selbst beim Stand von 0:2 in Sätzen traute sich der Sportdirektor noch nicht, an die schon greifbar nahe Sensation zu denken, „da habe ich mir gedacht, wenn es ein 2:3 wird, ist das auch kein schlechtes Ergebnis fürs Rückspiel… Und dann zeigen die Burschen so einen tollen vierten Satz… Unglaublich!“

CEV Volleyball Champions League, 1. Runde
11.10.: Abiant Lycurgus Groningen – Posojilnica Aich/Dob 1:3 (24:26, 22:25, 25:23, 25:18)
Topscorer: Wytze Kooistra 18, Frits van Gestel 15, Dennis Borst 10 bzw. Max Landfahrer 20, Matej Kok 19, Matej Mihajlovic 17

17.10., 20:25: Posojilnica Aich/Dob – Abiant Lycurgus Groningen

Presseinfo ÖVV

11.10.2018