Modell-Autos treffen auf Pracht-Boliden und ein lachendes Modelleisenbahner-Herz

© Sportreport

Das Highlight für Tüftler und Bastler, die Modellbau-Messe in der Messe Wien, rückt näher. Nicht nur Modellbau- und Modelleisenbahnfans fiebern dem Termin um den Nationalfeiertag entgegen. Vom 25. bis 28. Oktober d.J. bringen auch jede Menge Modellautos, Racing-Modelle, Racing-Wettbewerbe, Clubs und Supersportwagen die Besucher der Messe Wien zum Staunen.

ETS-Champions in Wien
Die Euro Touring Series, kurz ETS, macht wieder Station auf der Modellbau-Messe in Wien. Ferngesteuerte, von Elektromotoren angetriebene Modellautos im Maßstab 1:10 werden auf einem rund 700 Quadratmeter großen Parcours von Freitag bis Sonntag in drei Klassen um den Sieg kämpfen. Die ETS gelten weltweit als bedeutendste Rennserie ihrer Art. Zu jedem der sechs Rennen in Europa reisen im Durchschnitt 240 Racer aus aller Welt an. Es werden also in der Messe Wien auch Weltmeister, Europameister und nationale Champions am Start zu erleben sein. Wer sein eigenes RC-Car mitbringt, kann damit in den Rennpausen die Strecke testen.

Spannung pur bei der Carrera Fun Tour

Die Carrera Fun Tour macht Halt auf der Modellbau-Messe Wien und startet wieder durch. Gefahren wird im großen und kleinen Maßstab. Die jüngsten Carrera Fans drehen ihre Runden auf der Carrera GO!!! Rennbahn, alle großen Rennpiloten fahren auf Carrera DIGITAL 124 Schienen mit Fahrzeugen im Maßstab 1:32. Rennteilnehmer können zwischen zahlreichen Traumwagen großer Marken wie dem Porsche 911, einem Ferrari 488 oder auch dem Lamborghini Huracán wählen und mit ihrem bevorzugten Rennboliden richtig Gas geben.

Faszinierende Club-Präsentationen
Keinesfalls versäumen sollte man die Präsentationen und Vorführungen der Autoclubs (Infos auf: www.modell-bau.at/de/autoclubs). Angekündigt haben sich die IG Modellbaugruppe Truck & Boot, der Verein DBC – Driftig Bastards Crew, die IGM Modelcars and Bikes Austria oder Mini Trucker Mank.

Flotte Flitzer in der Mall
Auch heuer sind parallel zur Messe beeindruckende Sportwagen in der Mall nebenan geparkt. Denn zum 70. Geburtstag von Porsche werden besondere Gusto-Stücke präsentiert.

NEU: Custom Wheels Vienna Event für Tuning und Customizing
Am 27. und 28. Oktober 2018 feiert die Custom Wheels Vienna ihre Premiere und schafft somit in der Halle D und am Außengelände Platz für Fans von Car-Technik, spektakulären Modellen auf zwei oder vier Rädern, Motoren, Style, Performance, allen Formen des Motorsports, Lowrider, Design und gutem Sound. Privatpersonen und Clubs stellen ihre Fahrzeuge der verschiedensten Tuning-Stilrichtungen aus. Spannende Programmpunkte sowie Auftritte von Tuning-Trendsettern und Motorsport-Stars sorgen für ein spannendes Wochenende.

Öffnungszeiten und Tickets
Die Modellbau-Messe ist von Donnerstag, 25.10., bis Samstag, 27.10., von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag, 28.10., bis 17 Uhr geöffnet. Tickets sind online auf der Website erhältlich. Die Kosten liegen bei 9,50 € im Vorverkauf und 13 € an der Messekasse vor Ort. Die Modellbau-Messe, die Ideenwelt und die Custom Wheels Vienna können mit einem Ticket besucht werden.

Da lacht das Modelleisenbahner-Herz
Von 25. bis 28. Oktober verwandeln sich die Hallen B und C in der Messe Wien in eine faszinierende Modellbau-Welt. Vier Tage dreht sich auf der Modellbau-Messe alles um detailgetreue Miniaturformate. Modelleisenbahnfans werden hier aus dem Schauen und Staunen nicht mehr herauskommen. Neben den Präsentationen der Hersteller und Händler werden wieder die Vorführungen zahlreicher Clubs die Herzen der Modelleisenbahnfreunde höher schlagen lassen. Veranstalter Reed Exhibitions ist stolz, dieses Jahr neue Aussteller erstmals in Wien begrüßen zu dürfen. Highlight: Eine Runde mit der Echtdampf-Lokomotive drehen.

Premiere in Wien
Zum ersten Mal wird der Modell-Eisenbahn Club Bregenz (MEC), der heuer 25 Jahre jung geworden ist, auf der Modellbau-Messe zu Gast sein. Der Club, der derzeit 50 Mitglieder zählt und im ehemaligen ÖBB-Haltestellengebäude seinen Sitz hat, widmet sich dem Nachbau der Arlbergwestrampe in der Nenngröße HO. Die große Ausstellungsanlage besteht aus 48 Streckenmodulen mit einer Gesamtlänge von 70 Metern. Dazu kommt noch ein Betriebsbahnhof im Hintergrund mit einer Länge von 6 Metern, bestehend aus drei Modulen mit rund 20 Metern Gleis. Die gesamte Gleislänge beträgt rund 130 Meter, 29 Weichen sind verbaut.

Ebenfalls zum ersten Mal wird auf der Modellbau-Messe 2018 eine HO-Anlage der Bockerl Bahn zu sehen sein – Bockerl fahr zua! Das „Hallertauer Bockerl“ gehört zur Hallertau wie Hopfen zum Bier. Die Hallertau (auch Holledau oder Hollerdau) ist das größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet der Welt. Hier werden mehr als vier Fünftel der deutschen und ein gutes Drittel der weltweiten Hopfenernte produziert. Für die Modellbau-Messe wurde ein Arrangement zusammengestellt, das die Hallertau mit ihren Besonderheiten zeigt.

Auch Model4Rail tritt zum ersten Mal auf der Modellbau-Messe auf. Das niederländische Team beweist, dass auch auf kleinen Oberflächen faszinierende Modellbahnanlagen gebaut werden können. Die sehenswerten Anlagen wurden in den Maßstäben N (1:160), TT (1:120) und HO (1:87) gebaut und zeichnen sich durch Originalität, liebevolle Details und atemberaubende Landschaften aus.

Achtung, Zug fährt ein!

Zum Beispiel bei der Sonderschau Vienna-Train, auf der Hersteller von Kleinserien und Zubehör ihre Gustostückerl zeigen. Darunter auch zahlreiche, meistens in Messing in mühevoller Handarbeit hergestellte Modelle. Deren Qualität ist anerkanntermaßen sehr hoch, so dass sie Sammlerstücke heiß begehrt sind.

Die MIGL – ModellbahnInteressenGemeinschaft Linz wird im jahreszeitlichen Wechsel einen Nachbau der eingleisigen ÖBB-Hauptstrecke Stammersdorf-Zistersdorf präsentieren. Die Züge fahren vom winterlichen Stammersdorf, Haltestelle Obersdorf, über den im Frühling liegenden Bahnhof Auersthal nach Raggendorf Markt, wo der Sommer schon eingekehrt ist. Endpunkt der Reise ist der herbstlich liegende Bahnhof Zistersdorf.

Der Wiener AMC – Authentic Modellbau Club besteht seit 1987 und hat sich seit 1989 auf den Bau von Modulen der Spur N (Maßstab 1:160) spezialisiert. Im Laufe der Jahre haben die Mitglieder des AMC mehr als 10 Bahnhöfe und an die 300 Meter Streckenmodule geschaffen. Zur Regelung des mitunter dichten Zugverkehrs hat der AMC eine eigene Blocksteuerung entwickelt. Diese erlaubt es, gleichzeitig Züge unterschiedlicher Geschwindigkeit in Verkehr zu setzen.

Die HO/Hoe-Anlage (Maßstab 1:87) der Arge Modellbau folgt keinem konkreten Vorbild. Sie stellt eine zweigleisige Hauptbahn mit Abzweigungen dar, auf der Modelle von Herstellern aus Österreich, Deutschland, Italien, der Schweiz oder Schweden verkehren. Die Güterzuggarnituren sind teilweise bis fünf und sechs Meter lang. Spezielles Interesse dürfte die Amerika-Anlage finden, die die Southern Pacific (SP) zum Vorbild hat, ehe sie von Union Pacific (UP) übernommen wurde. Auch hier stammen die Fahrzeuge von verschiedenen Herstellern oder wurden sogar selbst gebaut.

Echtdampf: Alles einsteigen!
Welcher Eisenbahnfreund kennt es nicht, das Eisenbahnmuseum Strasshof. Hier sind die Veteranen der österreichischen Eisenbahnhistorie zuhause. Auf der Modellbau-Messe 2018 können die Besucher zahlreiche Lokomotiven und Waggons in originalem Ambiente und historischer Atmosphäre erleben. Auch gibt es Modellbahnen in verschiedenen Spurweiten und eine echten Dampf ausstoßende Gartenbahn zum Mitfahren zu bestaunen.

Öffnungszeiten & Tickets
Die Modellbau-Messe ist Donnerstag (25.10.) bis Samstag (27.10.) von 9 bis 18 Uhr und Sonntag (28.10.) von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Tickets sind im Webshop unter www.modell-bau.at erhältlich und gelten ebenfalls als Eintrittskarte für die parallel stattfindende Ideenwelt. Der Eintritt kostet online im Vorverkauf 9,50 € und 13 € direkt an der Messekasse. Eine Halle weiter finden auch die von Reed Exhibitions veranstalteten Formate Lebenslust (Eintritt ist frei) und die Premiere der Custom Wheels Vienna statt.

Presseinfo Modellbau-Messe 2018

13.10.2018