Jede Runde ein Unentschieden in der spusu LIGA - spusu CHALLENGE nach 7 Spieltagen enger zusammengerückt

© Sportreport

Wie eng es in dieser Saison in der spusu LIGA zur Sache geht, zeigt der Blick auf eine etwas andere Statistik: In bislang 35 Spielen endete, statistisch gesehen, jede fünfte Partie Unentschieden.

Ein Wert, der deutlich über jenem der vergangenen Jahre liegt. Nach Beendigung der spusu LIGA Hauptrunde der Saison 2012/2013 endeten neun Spiele Unentschieden, 2014/2015 acht. Mit lediglich fünf Unentschieden weist die Saison 2013/2014 die geringste Anzahl der letzten Jahre aus. Und dann wäre da noch der Blick auf die Tabellensituation zu richten: Platz 1 bis 5 trennen gerade einmal ein Punkt! Die SG Handball Westwien liegt als 6. drei Punkte zurück. Der UHK Krems und der HC Fivers WAT Margareten führen die Tabelle mit zehn Punkten an. Vergangene Saison führten ebenfalls diese beiden Vereine nach sieben Spieltagen die Tabelle an, allerdings mit je zwölf Punkten. Vor zwei Jahren hielt der HC Hard nach sieben Runden sogar beim Punktemaximum.

In den bisherigen 35 Spielen der aktuellen Saison fielen bislang exakt 1.873 Tore, was einem Durschnitt von 53,5 Toren pro Spiel entspricht. Im Handball ist ein Unentschieden, nicht nur angesichts der hohen Anzahl an Toren pro Spiel, eher eine Seltenheit. In den vergangenen zwei Jahren zählte man in der Hauptrunde jeweils lediglich sechs Unentschieden, 2013/2014 waren es gar nur fünf. Und das in ganzen 90 Spielen allein im Herbst!

Ein Überblick der letzten Jahre, nach Beendigung der Hauptrunde:
2012/2013: 9 Unentschieden in 90 Spielen
2013/2014: 5 Unentschieden in 90 Spielen
2014/2015: 8 Unentschieden in 90 Spielen
2015/2016: 6 Unentschieden in 90 Spielen
2016/2017: 6 Unentschieden in 90 Spielen
2017/2018: 7 Unentschieden in 90 Spielen

In der aktuellen spusu LIGA Hauptrunde ist im Vergleich dazu gerade einmal etwas mehr als ein Drittel absolviert und man hält bereits bei ganzen sieben Duellen die mit einem Unentschieden endeten. Den Auftakt dazu machten gleich am ersten Spieltag Bregenz Handball und der HC Fivers WAT Margareten, die sich in der Sportarena Rieden-Vorkloster 28:28 trennten. Und so ging es dann auch munter weiter:

2. Spieltag – HC Hard vs. Handball Tirol 23:23
4. Spieltag – SG Handball Westwien vs. Bregenz Handball 21:21
5. Spieltag – RETCOFF HSG Graz vs. HC Hard 21:21
6. Spieltag – HC Hard vs. HC Fivers WAT Margareten 24:24
7. Spieltag – SC Ferlach vs. Handball Tirol 30:30; Bregenz Handball vs. Union Leoben 26:26

Bislang wies lediglich die 3. Runde in jedem Spiel einen Sieger aus. Mit bislang sieben Unentschieden hat aktuell im Schnitt jede fünfte Partie keinen Sieger. Mit je drei Unentschieden halten die beiden Vorarlberger Vereine, Bregenz Handball und HC Hard, bei den meisten. Tabellenführer UHK Krems ist das einzige Team das sich noch in keiner seiner sieben Partien mit einem Unentschieden von seinem Gegner trennte.

Die Wachauer führen auch die Tabelle, punktegleich mit dem HC Fivers WAT Margareten, mit aktuell zehn Punkten an. Wie bereits vor einem Jahr und auch damals punktegleich mit den Margaretnern. Allerdings hatte man damals bereits zwölf Punkte zu Buche stehen. Vor zwei Jahren stand der HC Hard nach sieben Spieltagen an der Spitze und das sogar mit dem Punktemaximum von 14 Punkten.

Die Top fünf trennt überhaupt leidglich ein Punkt, womit die Tabelle bereits nach dem kommenden Wochenende wieder völlig Kopf stehen könnte. Die SG Handball Westwien weist als Tabellensechster gerade einmal drei Punkte Rückstand aus, liegt selbst lediglich zwei Punkte vor dem SC Ferlach, drei vor Handball Tirol und dem HC Linz AG und lediglich vier vor dem Tabellenschlusslicht Union Leoben.

Zumindest an der Tabellenspitze könnte nach dem achten Spieltag wieder ein alleiniger Tabellenführer stehen, denn da trifft am Freitag, 19. Oktober, 19:00 Uhr der UHK Krems auf den HC Fivers WAT Margareten.

Oder erleben wir in diesem Spiel das achte Unentschieden der Saison?

Ergebnisse 7. Spieltag spusu LIGA Hauptrunde
HC Linz AG vs. HC Hard 22:23 (13:14)
Mi., 10. Oktober 2018, 18:30 Uhr

HC Fivers WAT Margareten vs. SG Handball Westwien 28:26 (12:13)
Fr., 12. Oktober 2018, 20:15 Uhr

SC Ferlach vs. Handball Tirol 30:30 (14:16)
Sa., 13. Oktober 2018, 19:00 Uhr

Bregenz Handball vs. Union Leoben 26:26 (12:14)
Sa., 13. Oktober 2018, 19:00 Uhr

HSG Graz vs. UHK Krems 19:26 (9:11)
Sa., 13. Oktober 2018, 20:15 Uhr

Tabelle spusu LIGA

Rang Mannschaft Begegnungen S U N Tore +/- Punkte
1 Moser Medical UHK Krems 7 5 0 2 200:179 +21 10
2 HC FIVERS WAT Margareten 7 4 2 1 206:192 +14 10
3 Bregenz Handball 7 3 3 1 187:171 +16 9
4 ALPLA HC Hard 7 3 3 1 168:161 +7 9
5 RETCOFF HSG Graz 7 4 1 2 185:179 +6 9
6 SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 7 3 1 3 187:180 +7 7
7 SC kelag Ferlach 7 2 1 4 198:218 -20 5
8 Sparkasse Schwaz Handball Tirol 7 1 2 4 175:177 -2 4
9 HC LINZ AG 7 2 0 5 186:206 -20 4
10 Union JURI Leoben 7 1 1 5 181:210 -29 3

spusu CHALLENGE nach 7 Spieltagen enger zusammengerückt

Zum Abschluss der 7. Runde im spusu CHALLENGE Grunddurchgang feierte der HC Bruck einen 37:22 Start-Ziel-Sieg bei Schlafraum.at KÄRNTEN. Durch den Punktverlust von Leader UHC Erste Bank Hollabrunn bei der Union Sparkasse Korneuburg Samstagabend, trennt die Steirer von den Niederösterreichern lediglich ein Punkt.

Ebenfalls noch einen Punkt vor Bruck liegt die HSG Remus Bärnbach/Köflach die mit dem 29:21 Heimsieg Samstagabend ebenfalls Profit aus dem Unentschieden von Hollabrunn schlug. Der HC FIVERS WAT Margareten II vermießte das Debüt von Neo-Coach Vranjes auf der Bank des ATV Auto Pichler Trofaiach. Ein Herzschlagfinale lieferten sich WAT Atzgersdorf und der Vöslauer HC. Im LAOLA1.tv-Livespiel der Runde setzte sich Vöslau dank eines Doppelschlags von Daniel Forsthuber am Ende der Partie mit 28:27 durch. Sowohl an der Spitze als auch im Mittelfeld liegen die Teams eng beisammen.

Ergebnisse 7. Spieltag spusu CHALLENGE Grunddurchgang
Schlafraum.at KÄRNTEN vs. HC Bruck 22:37 (9:14)
So., 14. Oktober 2018, 17:00 Uhr
Werfer Schlafraum.at KÄRNTEN: Leopold Wagner (6), Florian Prucknig (5), Marko Marojevic (3), Matej Hartman (2), Maximilian Wunsch (2), Patrick Jochum (1), Luca Urbani (1), Benjamin Kerschhakl (1), Maximilian Wagner (1)
Werfer HC Bruck: Domen Sikosek Pelko (6), Matej Cuk (5), Paul Offner (5), Martin Breg (4), Patrick Gasperov (4), Thomas Zangl (3), Luca Plassnig (3), Mathias Kern (2), Fabian Glaser (2), Franz Pucher (1), Alexander Fritz (1), Paul Semlitsch (1)
Statistiken

Bereits gespielt
WAT Atzgersdorf vs. Vöslauer HC 27:28 (13:13)
Sa., 13. Oktober 2018, 16:00 Uhr

HSG Remus Bärnbach/Köflach vs. Sportunion Die Falken St. Pölten 29:21 (15:7)
Sa., 13. Oktober 2018, 19:00 Uhr

ATV Auto Pichler Trofaiach vs. HC FIVERS WAT Margareten II 24:31 (13:16)
Sa., 13. Oktober 2018, 19:00 Uhr

Union Sparkasse Korneuburg vs. UHC Erste Bank Hollabrunn 30:30 (16:11)
Sa., 13. Oktober 2018, 19:00 Uhr

Tabelle spusu CHALLENGE

Rang Mannschaft Begegnungen S U N Tore +/- Punkte
1 UHC Erste Bank Hollabrunn 7 5 1 1 203:162 +41 11
2 HSG Remus Bärnbach/Köflach 7 5 1 1 198:168 +30 11
3 HC Bruck 7 5 0 2 196:177 +19 10
4 Schlafraum.at Kärnten 7 4 1 2 179:197 -18 9
5 Union Sparkasse Korneuburg 7 3 1 3 205:197 +8 7
6 HC FIVERS WAT Margareten 2 7 3 0 4 202:196 +6 6
7 WAT Atzgersdorf 7 3 0 4 197:203 -6 6
8 Vöslauer HC 7 2 1 4 152:181 -29 5
9 Sportunion Die Falken St. Pölten 7 2 0 5 171:185 -14 4
10 ATV Auto Pichler Trofaiach 7 0 1 6 164:201 -37 1

Presseinfo spusu LIGA/spusu CHALLENGE

14.10.2018