Sturm Graz, Austria Wien, #faklive, #fakstu

© Sportreport

Am Sonntag stand in der 11. Runde der Tipico Bundesliga das Duell Austria Wien vs. Sturm Graz auf dem Programm. Trotz einer halben Stunde in Unterzahl trotzen die Gäste den Wiener Violetten ein 1:1-Unentschieden ab. Ein Resultat welches beiden Teams in der Tabelle jedoch nicht wirklich weiterhilft.

Vor 11.265 Zuschauer in der Generali-Arena erwischten die Gäste den besseren Start und gingen bereits in der neunten Minute verdient in Führung. Nach einer Hereingabe von Huspek brachte Zulj die Steirer früh in Führung. In der Folge waren die Steirer weiter die bessere Mannschaft und hätten den Vorsprung in der 43. Minute weiter ausbauen müssen. Kiteishvili scheiterte jedoch an Austria-Torhüter Pentz. Der Georgier übersah in dieser Sequenz übrigens den besser postierten Huspek. Drei Minuten später rang Grozurek dem Pentz eine Parade ab. In der ersten Halbzeit hatten die Gastgeber spürbare Probleme ins Spiel zu kommen. Die beste Möglichkeit vergab Friesenbichler. Der Zentrumsstürmer setzte den Ball nach einem sehenswerten Freistoßtrick ans Außennetz (26.). Pausenstand somit leistungsgerecht 0:1.

Zur Pause nahm Austria-Trainer Letsch eine Veränderung vor. Anstelle des unsicher wirkenden Cuevas kam nun Ebner ins Spiel. Ein Umstand der sich in der 48. Minute beinahe positiv auswirkte. Nach einer Flanke des Ex-Admiraners setzt sich Friesenbichler gegen Maresic durch und versenkt den Ball zum 1:1-Ausgleichstreffer. In der Folge entwickelte sich ein sehr interessantes Spiel mit einigen Szenen in beiden Strafräumen. In der 61. Minute gab es einen Knackpunkt. Gäste-Kapitän Hierländer sah nach einem Foulspiel gegen Friesenbichler die Gelb-Rote Karte. In Überzahl zeigte Austria Wien zwar ein beherztes aber in Wahrheit „überschaubar offensiv gefährlich“. Die Veilchen hatten zwar die besseren Spielanteile aber mehr als ein Gewaltschuss von Grünwald (78.) und ein Freistoß des Austria Kapitäns (80.) sah am Ende nicht heraus. In der 85. Minute hatten die Veilchen den Matchball. Der Schuss von Klein fiel jedoch zu zentral auf Siebenhandl aus. So blieb es am Ende beim 1:1-Unentschieden und der Punkteteilung.

Austria Wien vs. Sturm Graz 1:1 (0:1)
Generali Arena, 11.265 Zuschauer, SR Schüttengruber

Tore: Friesenbichler (48.) bzw. Zulj (9.)

Gelb-Rote Karte: Hierländer (61./Foulspiel/Sturm Graz)

Austria: Pentz – Klein, Schoissengeyr, Igor, Cuevas (46./Ebner) – Matic, Jeggo – Ewandro (72./Monschein), Grünwald (93./Sarkaria), Prokop – Friesenbichler
Sturm: Siebenhandl – Koch, Spendlhofer, Maresic, Hierländer – Lackner – Huspek (96./Lovric), Zulj, Kiteishvili (65./Schrammel), Grozurek – Hosiner (72./Eze)

21.10.2018