Austria Wien, Alexander Grünwald

© Sportreport

Keine guten Nachrichten für Austria Wien und Alexander Grünwald: Die Schwere der Verletzung des Kapitäns hat sich bei einer MRT-Untersuchung in der Privatklinik Döbling, Gesundheitspartner der Austria, heute bestätigt.

Bei der Schulterluxation, die er sich in der Schlussphase beim Spiel gegen Sturm Graz am Sonntag zugezogen hatte, ist auch die für die Stabilität wichtige Gelenklippe (Labrum) gerissen. Grünwald wird in den kommenden Tagen noch weitere Untersuchungen vornehmen und danach gemeinsam mit dem Klub die nächsten Schritte festlegen.

Von einer Operation bis hin zu einer konservativen Behandlung ist alles möglich. Die Nummer 10 der Violetten wird bis zur Winterpause wohl nicht mehr zum Einsatz kommen.

Medieninfo Austria Wien

22.10.2018