black Wings Linz

© Sportreport

Die LIWEST Black Wings Linz haben den durch die Verletzung und daraus resultierende Operation von Jordan Hickmott frei gewordenen Kaderplatz vergeben. Der US Amerikaner Michael Davies wechselt nach Linz und wird bereits am Dienstag an der Unteren Donaulände erwartet.

Gegen Ende der vergangenen Woche gab Jordan Hickomott bekannt, dass er sich auf Grund seiner Schulterverletzung einer Operation unterziehen wird. Das bedeutet 3 Monate Pause für den Stürmer und die LIWEST Black Wings begaben sich umgehend auf die Suche nach einem neuen Stürmer. Sehr bald kam dabei auch der Name „Michael Davies“ ins Gespräch. Der 31-jährige US Amerikaner spielte die letzten vier Jahre in der Deutschen Eishockey Liga, sammelte dort für Düsseldorf, Hamburg und Augsburg in 178 Meisterschaftsspielen 42 Tore und 83 Assists. Seine Eishockeykarriere hatte der Angreifer, der sowohl am Flügel, als auch auf der Centerposition eingesetzt werden kann, in den nordamerikanischen Nachwuchsliegen begonnen. Danach wechselte Davies an die Universität von Wisconsin, die er nach seinem Studium in Richtung AHL verließ. Für die Chicago Wolves absolvierte Davies 222 Partien in der zweithöchsten Spielstufe Nordamerikas (48 Tore, 56 Assists), ehe es ihn 2014 erstmals nach Europa zog.

Der wendige Stürmer gilt als technisch sehr versierter, kreativer und im Angriff sehr quirliger Spieler. Von diesen Vorzügen als Scorer haben sich die LIWEST Black Wings auch im persönlichen Gespräch mit seinem Trainer in Augsburg überzeugt. Mike Stewart, in Österreich aus seiner Zeit beim VSV noch in bester Erinnerung, stellte seinem ehemaligen Stürmer ein sehr gutes Zeugnis aus.

Am Sonntag unterschrieb Michael Davies seinen Vertrag bei den Linzern und wird schon am morgigen Dienstag in Oberösterreich erwartet. Davies hielt sich zuletzt in seiner Heimat fit und stand zwei Mal täglich am Eis.

Die LIWEST Black Wings hoffen, dass alle Anmeldungsmodalitäten rechtzeitig zum kommenden Wochenende erledigt sind und Davies sein Debüt im Trikot der Stahlstädter geben kann. Der US Amerikaner hat einen Try Out Vertrag unterschrieben, der vorläufig über einen Monat läuft. Danach haben die Oberösterreicher die Möglichkeit, den Kontrakt bis zum Saisonende zu verlängern.

22.10.2018