Jürgen Melzer

© Sportreport

So hat sich Jürgen Melzer das Ende seiner Einzelkarriere auf der ATP World Tour ganz und gar nicht vorgestellt! Der 37-jährige Niederösterreicher konnte am Mittwoch wegen eines Magen-Darm-Virus zu seinem fälligen Achtelfinale bei den Erste Bank Open 500 in der Wiener Stadthalle gegen den Südafrikaner Kevin Anderson nicht antreten und schied damit kampflos aus dem Turnier aus. Zunächst war noch geplant gewesen, den zweifachen Wien-Sieger (2009, 2010) im Rahmen einer Zeremonie auf dem Center Court zu verabschieden, doch Melzers Zustand verschlechterte sich bis zum frühen Abend dermaßen, dass er zu einer genaueren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die Ehrung Melzers wird nun im Verlauf der Woche nachgeholt.

„Es ist für Jürgen natürlich extrem schade, dass seine Einzelkarriere so zu Ende gehen muss. Sein Zustand hat sich im Verlauf des Nachmittags nach und nach verschlechtert, daher war an ein Match nicht mehr zu denken“, sagte Turnierdirektor Herwig Straka.

Medieninfo Erste Bank Open

24.10.2018