Black Wings Linz

© Sportreport

Nach dem Sieg am Dienstag gegen die Haie treten die Black Wings Linz am Freitag gegen die Füchse aus Bozen an.

Mit dem Erfolg in Innsbruck konnten die LIWEST Black Wings erstmals in dieser Saison drei Siege in Folge einheimsen. Dabei waren diese neun geholten Punkte wahrlich ein ganz schönes Stück Arbeit.

Denn wie auch in den Partien gegen Zagreb und den VSV gerieten die Linzer in Tirol zuerst in Rückstand, anstatt vorzulegen. Wieder konnten die Mannen aus Oberösterreich das Spiel drehen und gingen schließlich mit 4:3 als Sieger vom Eis.

Derzeit gibt es kein Rezept, wie man frühen Gegentreffern, auch im Hinblick auf Bozen, vorbeugen kann: „Wenn ich es wüsste, würde ich es sagen. Es ist ziemlich hart. Auf jeden Fall haben wir Leidenschaft und Charakter gezeigt und sind so immer zurück gekommen“, meint Dragan Umicevic, der beim morgigen Spiel fehlen wird. Eine Oberkörperverletzung hindert den Schweden an der Mitfahrt nach Südtirol.

Auch wenn die LIWEST Black Wings in den vergangenen Partien häufig Gegentore hinnehmen mussten, klappte es mit der Torausbeute besser als zu Beginn der Saison. Lebler, DaSilva, Schofield und Neuzugang Davies, der es in drei Spielen auf sechs Scorerpunkte bringt, waren an den Treffern in den letzten Matches maßgeblich beteiligt.

Die Bozener Füchse spielen nach wie vor konstant und rangieren derzeit auf dem vierten Tabellenplatz. Diesen teilen sie sich punktegleich mit Salzburg und haben 30 Zähler auf dem Konto.

Gerade der letzte Sieg des amtierenden Champions wird die Mannschaft von Headcoach Kai Suikkanen mit breiter Brust an die kommende Partie gegen die Cracks aus der Stahlstadt herangehen lassen: Die Füchse schlugen auswärts in Wien zu und sind somit das erste Team, das den Tabellenführer vor heimischem Publikum bezwang.

An dem deutlichen 4:1 Erfolg hatten wieder einmal die beiden Topscorer Blunden und Findlay ihre Finger im Spiel. Findlay lieferte die Vorlagen zu drei Toren, Blunden erzielte den Treffer zum 3:1.

Die letzte Begegnung zwischen den Linzern und den Mannen aus Bozen ging denkbar knapp aus: In sprichwörtlich letzter Minute retteten sich die Oberösterreicher dank Bracken Kearns in die Overtime. Erst im Shootout mussten sich die Stahlstädter schließlich den Gästen aus Bozen beugen.

Die LIWEST Black Wings brauchen sich nicht vor den Füchsen aus Südtirol zu verstecken. Zwar gewann man die letzten drei Spiele gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte, allerdings geben diese Erfolge der Mannschaft Selbstvertrauen.

Freitag, 2. November 2018, 19:45 Uhr, Eiswelle Bozen HCB Südtirol Alperia – LIWEST Black Wings Schiedsrichter: Berneker, Piragic, Rezek, Sparer

01.11.2018