Hofer/Westermayer bleiben bei der 10-Tanz Weltmeisterschaft hinter der Erwartung

© Sportreport

Am gestrigen Samstag, 10. November 2018, fand in Warschau in Polen die Weltmeisterschaft im Kombinationstanz statt. Die amtierenden österreichischen Staatsmeister Klemens Hofer und Barbara Westermayer blieben beim Saisonhöhepunkt hinter ihren Erwartungen und Möglichkeiten zurück und belegten nur Platz 29.

Den Weltmeistertitel sicherten sich Konstantin Gorodilov – Dominika Bergmannova aus Estland vor Daniil Ulanov – Kateryna Isakovych (ZYP) und Winson Tam – Anastasia Novikova aus Kanada.

Die zuletzt erzielten Ergebnisse vor der Weltmeisterschaft zeigten die starke Form in der sich Hofer/Westermayer befinden. Trotz einer guten tänzerischen Leistung schafften sie es dieses Mal nicht ins Viertelfinale und belegten nur Rang 29. Für die aktuell Neuntplatzierten der Weltrangliste eine Enttäuschung.

Hofer/Westermayer zeigen sich enttäuscht
„Obwohl wir (auch aus der Sicht unseres Coaches Vladimir Slon) eine gute Leistung gezeigt haben, konnten wir uns nicht für das Viertelfinale qualifizieren und sind mit einem 29. Platz weit hinter unseren Zielen geblieben. Dementsprechend sind wir enttäuscht. Außerdem möchten wir uns für alle gehaltenen Daumen und guten Wünsche aus Österreich bedanken!“

Europameister küren sich zum Weltmeister
Den Weltmeistertitel holten sich erwartungsgemäß Konstantin Gorodilov – Dominika Bergmannova aus Estland, die Europameister setzten sich relativ knapp vor dem zypriotischen Paar Daniil Ulanov – Kateryna Isakovych durch. Beide Paare konnten im Finale jeweils 5 Tänze für sich entscheiden. Schlussendlich setzten sich aber die Favoriten aus Estland durch. Den dritten Platz sicherten sich die Vorjahres Vize-Weltmeister Winson Tam – Anastasia Novikova aus Kanada.

Ergebnisse WDSF World Championship Ten Dance Adult – Warschau/Polen
1. Konstantin Gorodilov – Dominika Bergmannova EST
2. Daniil Ulanov – Kateryna Isakovych CYP
3. Winson Tam – Anastasia Novikova CAN
4. Evgeny Sveridonov – Angelina Barkova RUS
5. David Odstrcil – Tara Bohak CZE
6. Armand Fazullin – Klaudia Iwanska POL
29. Klemens Hofer – Barbara Westermayer AUT

Presseinfo ÖTSV

11.11.2018