Dimitri Oberlin

© Sportreport

In der aktuellen Saison läuft es für Dimitri Oberlin nicht wie gewünscht. Der Ex-Red Bull Salzburg-Stürmer kommt aktuell über die Rolle des Einwechselspielers nicht hinaus. Ein Umstand der Transfergerüchte anheizt. Nun wird der 21-Jährige mit zwei Traditionsteams aus Italien in Verbindung gebracht.

Wie „Sky Italia“ berichtet sollen Sampdoria Genua und die Fiorentina ein Auge auf den Stürmer geworfen haben. Sein aktueller Arbeitgeber soll übrigens einen Transfer nicht abgeneigt sein. Im – unbestätigten – Medienbericht soll der Schweizer Spitzenverein bereit sein seinen Angreifer mit einer Leihe inkl. Kaufoption abzugeben. Ob es so kommt? Darüber werden die nächsten Wochen Aufschluss geben.

Unter Ex-ÖFB-Teamchef Marcel Koller spielt Dimitri Oberlin beim FC Basel aktuell eine untergeordnete Rolle. Während der pfeilschnelle Stürmer unter seinem Vorgänger glänzen konnte, kommen beim Ballbesitzfußballs des ehemaligen Betreuers der Nationalmannschaft die Qualitäten des Angreifers kaum zur Entfaltung. So kam Dimitry Oberlin im bisherigen Saisonverlauf in 20 (Kurz-)Einsätzen bisher nur ein Tor.

22.11.2018