Basketball

© Sportreport

Die Traiskirchen Lions haben auch das vierte Spiel im Alpe Adria Cup mit einer Niederlage beendet. Ohne vier Stammspielern verloren sie beim USK Praha deutlich mit 45:87. Damit bleibt der aktuell Zweite der Basketball Bundesliga auch in seinem vierten Spiel in Gruppe B sieglos und hat keine Chance mehr sich für das Viertelfinale zu qualifizieren.

Die Tschechen erzielten im sechsten Spiel den vierten Sieg und führen den Pool B weiterhin an.

Alpe Adria Cup, Gruppe B:
USK Praha – Traiskirchen Lions 87:45 (18:12, 39:22, 59:38)

Scorer Lions: Schmit 11, Brcina 8, Andjelkovic, Duck je 6

Die Traiskirchen Lions starteten dezimiert in ihr viertes Gruppenspiel beim tschechischen Tabellenachten USK Praha. Während Benedikt Danek und Jozo Rados aktuell beim österreichischen Nationalteam engagiert sind, fehlten außerdem Shawn Ray (Schulter) und Benedikt Güttl (Knie). Ohne diesen vier Starting-5 Spielern tat sich der Tabellenzweite der Basketball Bundesliga von Beginn an schwer: Im ersten Viertel hielten die „Löwen“ zwar noch einigermaßen dagegen (12:18), lagen dann aber zur Pause schon deutlich mit 17 Punkten zurück (22:39). Nach einem nahezu ausgeglichenen dritten Viertel mussten die Niederösterreicher im Schlussabschnitt doch noch eine deutliche Niederlage hinnehmen. Insgesamt leisteten sich die Lions zu viele Fehler (28 Turnover) und hatten damit nie die Chance das Spiel enger zu gestalten. Oscar Schmit war mit 11 Punkten Top-Scorer der Lions.

Presseinfo ABL/ÖBL

27.11.2018