Graz99ers, Vienna Capitals, #G99VIC

© Sportreport

Am Freitag kommt es in Liebenau wieder zu einem absoluten Schlagerspiel. Die Graz99ers treffen dabei um 19:15 Uhr auf die spusu Vienna Capitals.

Der Zweitplatzierte (Graz99ers) trifft auf den Drittplatzierten (Vienna Capitals). Zwei Mal gab es heuer bereits dieses Duell und es steht nach Siegen 1:1. Die erste Begegnung konnten die Caps in Wien mit 2:1 für sich entscheiden, am 02. November schlugen die 99ers aber zurück und beeindruckten beim 3:0 Heimsieg. Es wird morgen wieder ein schwieriges Spiel für das Team von Doug Mason, dennoch hat man wieder das interne Ziel ausgegeben, dieses Spiel vor eigenem Publikum zu gewinnen.

Die Vienna Capitals konnten in den letzten vier Spielen zumindest immer punkten und nach dem kleinen Einbruch zeigt die Formkurve bei den Wienern wieder klar nach oben. Dementsprechend müssen die Grazer auch gewarnt sein, man muss wieder die beste Leistung abrufen müssen um die Capitals zu bezwingen.

Ob die 99ers komplett antreten können, wird sich erst zeigen. Sowohl Ken Ograjensek, als auch Travis Oleksuk sind angeschlagen und für das morgige Spiel fraglich.

„Unser Ziel ist es weiterhin, keine zwei Spiele hintereinander zu verlieren. Wien ist eine der stärksten Mannschaften in der Erste Bank Eishockey Liga, dennoch wollen wir ihnen wieder unser Spiel aufzwingen und gewinnen“, so Kevin Moderer.

Tabelle/Statistik: In der Erste Bank Eishockey Liga liegen die Graz99ers aktuell auf dem zweiten Platz 2 mit 45 Punkten. Einen Punkt dahinter liegen die Vienna Capitals auf Rang 3. Punktbester Spieler auf Seiten der 99ers ist Colton Yellow-Horn mit 12 Toren und 14 Assists. Auf Seiten der Capitals ist derzeit Peter Schneider intern auf Platz 1. Schneider hat 11 Tore und 14 Assists auf seinem Konto.

24.Runde – EBEL
Moser Medical Graz99ers – spusu Vienna Capitals
29.11.2018 – 19:15 Uhr

29.11.2018