Graz99ers, Red Bull Salzburg, #RBSG99

© Sportreport

Vor einer schweren Aufgabe stehen morgen Abend die Moser Medical Graz99ers. Das Team von Doug Mason trifft auswärts auf Red Bull Salzburg.

Zwei Mal trafen beide Klubs in der heurigen Saison bereits aufeinander und das Heimteam konnte jeweils knapp als Sieger vom Eis gehen. Im ersten Spiel unterlagen die 99ers den Bullen auswärts mit 4:5 nach Verlängerung, im letzten Duell behielten die Grazer mit 3:2 nach Penaltyschießen die Oberhand.

Die Bullen zeigten sich in den letzten Runden und auch in der Champions Hockey League in blendender Form. Die letzte Niederlage erlitten die Jungs von Headcoach Greg Poss am 18.11. eben ausgerechnet gegen die 99ers. Danach gab es Siege gegen die Vienna Capitals, Znojmo, den EC KAC und zuletzt Fehervar. Die Salzburger werden auch mit breiter Brust antreten, denn die Mozartstädter konnten in der CHL zum Viertelfinalauftakt Oulun Kärpät mit 3:2 besiegen.

99ers vielleicht wieder komplett
Die Grazer werden dennoch versuchen, Punkte aus Salzburg zu entführen. Headcoach Doug Mason hat sein Team auf dieses Spiel bereits dementsprechend vorbereitet, vor allem im taktischen Bereich. Der Trainer kann eventuell bereits morgen wieder auf Travis Oleksuk setzen, der Stürmer steht zumindest wieder im Training.

Stimme zum Spiel:
„Wir hatten heute noch ein Training, wo wir vor allem taktisch auf den Gegner eingestellt wurden. Es wird ein sehr hartes Spiel, nachdem Salzburg zuletzt auch gegen die Finnen in der CHL gewonnen hat. Sie werden richtig motiviert in das Spiel gehen. Wir werden dennoch unser Bestes geben, damit wir die 3 Punkte holen“, so Daniel Natter vor dem Spiel.

Tabelle: In der Tabelle der Erste Bank Eishockey Liga liegen die Graz99ers auf Platz 2 mit 48 Punkten. Red Bull Salzburg folgt auf Platz 4 mit 45 Punkten.

26.Runde – EBEL
EC Red Bull Salzburg – Moser Medical Graz99ers
7.12.2018 – 19:15 Uhr

Medieninfo Graz99ers

06.12.2018