U17

© Sportreport

Im UEFA Hauptquartier in Nyon (SUI) wurden am Donnerstag die EM-Qualifikationsgegner der männlichen Nachwuchs-Nationalteams ermittelt. Es wurden sowohl die Gruppen der U17-Eliterunde der aktuellen Kampagne (JG 2002), als auch die Gruppen für die 1. Qualifikationsrunde der kommenden U17 und U19-Jahrgänge (2003/2001) ausgelost.

Schweres Los für U17-Nationalteam

Das U17-Nationalteam (2002) von Teamchef Manfred Zsak trifft in der Eliterunde zur UEFA U17 EURO 2019 auf Italien, Rumänien und die Türkei, die das Miniturnier von 20. bis 26. März 2019 ausrichtet.

„Wir haben eine schwere Gruppe erwischt, die Teams liegen alle nahe beieinander. Italien ist klarerweise der Favorit, aber auch die Türken hatten immer einen guten Nachwuchs. Du kannst gegen jeden Gegner gewinnen, aber auch gegen jeden verlieren“, so Teamchef Zsak.

In der 1. Qualifikationsrunde im Herbst setzte sich das U17-Nationalteam als Gruppensieger mit sieben Punkten und einem Torverhältnis von 10:2 gegen Slowenien, Bulgarien und Malta durch.

Die acht Gruppensieger sowie die sieben besten Gruppenzweiten qualifizieren sich neben Gastgeber Irland für die UEFA U17 EURO von 3. bis 19. Mai 2019.

Gruppe 1, Türkei, 20. bis 26. März 2019
Italien
Österreich
Rumänien
Türkei

Quali-Auftakt zur EURO 2020: U17 muss nach Oslo – Heimvorteil für U19!

Als erstes Team erfuhr das U17-Nationalteams des Jahrgangs 2003 am frühen Vormittag seine Gegner für die erste Qualifikationsrunde zur UEFA U17 EURO 2020.

Österreich trifft in Gruppe 13 auf Norwegen, Bulgarien und Malta. Die erste Qualifikationsrunde zur Endrunde, die im Mai 2020 in Estland gespielt wird, wird in Form eines Mini-Turniers veranstaltet und findet von 17. bis 23. Oktober 2019 in Oslo statt.

Teamchef Martin Scherb freut sich auf das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Spielstile: „Wir haben eine spannende, interessante Gruppe erwischt. Es sind Teams aus allen Teilen Europas dabei. Wir freuen uns auf die Aufgabe, das große Ziel ist die Qualifikation für die Eliterunde.“

Die beiden Gruppenersten sowie die vier besten Gruppendritten qualifizieren sich für die im Frühling 2020 stattfindende Eliterunde. Dort haben dann wiederum 15 Teams die Möglichkeit, das Ticket für die EURO zu lösen, für die Gastgeber Estland bereits fix qualifiziert ist.

Gruppe 13, Norwegen, 17.-23. Oktober 2019

Österreich
Norwegen
Bulgarien
Malta

Unmittelbar nach der U17 kannte dann auch das U19-Nationalteam des kommenden Jahrgangs (2001) seine Gegner im Rahmen der ersten Qualifikationsrunde zur UEFA U19 EURO 2020.

Österreich hat Heimrecht und trifft in Gruppe 10 auf Irland, die Schweiz und Gibraltar. Spieltermin für das Miniturnier ist 13. bis 19. November 2019.

Teamchef Rupert Marko, der mit seinen Teams bereits bei mehreren Eliterunden Gastgeber war, genießt nun erstmals in der 1. Quali-Runde Heimvorteil: „Wir freuen uns, das Turnier auszurichten zu dürfen. Es ist eine sehr herausfordernde Gruppe, ein interessantes Los mit ganz unterschiedlichen Gegnern.“ Ziel sei auch für die U19 der Aufstieg in die Eliterunde, so Marko.

Die beiden Gruppenersten sowie der Gruppendritte mit der besten Bilanz gegen den jeweiligen Gruppenersten und -zweiten qualifizieren sich für die im Frühling 2020 stattfindende Eliterunde. Dort spielen sich die Teams dann die sieben Startplätze für die Endrunde im Juli 2020 aus, für die Nordirland als Ausrichter fix qualifiziert ist.

Gruppe 10, Österreich, 13.-19. November 2019
Österreich
Irland
Schweiz
Gibraltar

Medieninfo ÖFB

06.12.2018