Teresa Stadlober

© Sportreport

Bei starkem Schneefall und langsamen Verhältnissen kämpfte sich Teresa Stadlober beim heutigen Distanzrennen in Beitostolen (NOR) über 15 Kilometer auf den 11.Platz. Die 25-jährige Salzburgerin verpasst um 1,2 Sekunden nur knapp die Top 10 und beendet das Rennen mit einem Rückstand von 2:07 auf die Siegerin Therese Johaug (NOR).

Johaug kann ihre Siegesserie auch heute fortsetzen und dominiert das Feld auf heimischen Boden mit einem Vorsprung von 1:05,9 auf die zweitplatzierte Charlotte Kalla (SWE). Ingvild Flugstad Oestberg musste sich mit einem Rückstand von 1:06,1 nur knapp von der Schwedin geschlagen geben. Auch Ebba Andersson (SWE) gelingt mit dem 4.Platz erneut ein Top-Resultat.

Morgen steht ein Staffelbewerb am Programm, an dem die österreichische Mannschaft nicht teilnehmen wird. Stadlober, Tritscher, Baldauf und Hauke treten morgen die Heimreise an und sind nächstes Wochenende in Davos (SUI) am Start des letzten Weltcups vor der Weihnachtspause.

Teresa Stadlober
„Es war heute schwer zu laufen. Es gab viel Neuschnee und die Verhältnisse waren stumpf und weich. Am Ende der ersten Runde hat mich Johaug überholt, da bin ich dann mitgegangen. Wir sind dann einen guten Rhythmus gelaufen. Am Ende meiner zweiten Runde musste ich sie ziehen lassen, weil es für sie ja schon die letzte Runde war. Ich habe versucht, in der letzten Runde wieder meinen eigenen Rhythmus zu laufen und habe hier ein paar Sekunden verloren, bin aber schon zufrieden mit meinem heutigen Ergebnis.“

Presseinfo ÖSV

08.12.2018