Erster Auswärtssieg nach 60 Minuten - Fehervar gewinnt beim VSV

© Sportreport

Fehervar AV19 verbuchte in Villach den ersten Auswärtssieg der Saison nach 60 Minuten. Ein starkes Mitteldrittel mit drei Toren bescherte den Ungarn drei Auswärtspunkte. Für den EC Panaceo VSV setzte es die achte Niederlage in Folge.

Die Gäste begannen unheimlich stark und hatten bereits nach wenigen Sekunden die große Chance auf die Führung, ließen jedoch ein 2 auf 0 ungenützt. Effizienter erwiesen sich die seit sieben Spielen sieglosen Adler, die in ihrem ersten Angriff auf 1:0 stellten. Stefan Bacher überraschte MacMillan Carruth. Die Gäste bestimmten jedoch weiter das Tempo, drückten vor allem in Überzahl und nur Dan Bakala im Gehäuse des VSV hatten es die Hausherren zu verdanken, dass die Führung hielt. Kurz vor Drittelende schaffte es Anze Kuralt doch noch für den verdienten Ausgleich zu sorgen.

Den Schwung nahmen die Teufel auch mit ins Mitteldrittel und münzten die Überlegenheit auch blitzschnell in Tore um. Csanad Erdely sorgte für die erstmalige Führung und nur 24 Sekunden später stand der ehemalige Villacher Andrew Sarauer goldrichtig und schnürte den Doppelpack. Der VSV war nun völlig von der Rolle, die Gäste zogen ein Lehrspiel auf und erhöhten in Minute 28 folgerichtig auf 4:1.Timotey Silly ließ sich die Chance nicht entgehen. Die Magyaren kontrollierten das Geschehen und ließen kaum etwas zu.

Im Schlussabschnitt versuchten die stark dezimierten Adler dem Spiel noch eine Wende zu geben, doch die eklatante eisläuferische Überlegenheit der Gäste am heutigen Abend machte es den Gastgebern unmöglich, eine Wende einzuläuten. Ein starker Dan Bakala im Villacher Tor bewahrte die Villacher vor einer höheren Niederlage. Somit blieb es beim 1:4 und beim vierten Sieg in den letzten fünf Spielen für die Truppe von Hannu Järvenpää.

Erste Bank Eishockey Liga, Runde 27:
So, 09.12.2018: EC Panaceo VSV – Fehervar AV19 1:4 (1:1, 0:3, 0.0)
Referees: KELLNER, K. NIKOLIC, Tschrepitsch, Zgonc.
Tor VSV: Bacher (2.)
Tore Fehervar: Kuralt (19.), Erdely (22.), Sarauer (22.), Sille (28.)

09.12.2018