Erweiterter WM-Kader für die bevorstehende Handball WM steht fest

© Sportreport

Für die bevorstehende Weltmeisterschaft von 10. – 27. Jänner 2019 in Dänemark und Deutschland hat Teamchef Patrekur Jóhannesson seinen 28-Mann Kader nominiert, aus dem der endgültige 16-Mann Kader zusammengestellt wird.

In Gruppe C in Herning (DEN) trifft die ÖHB-Auswahl bei der WM auf Saudi-Arabien, Chile, Vize-Weltmeister Norwegen, Gastgeber Dänemark und Tunesien. Alle Österreich-Spiele sowie die Halbfinale und das Finale werden vom ORF live übertragen.

Mit dem heutigen Montag, 10. Dezember, mussten sämtliche Nationen, die sich für die WM qualifiziert haben, ihren 28-Mann Kader an die IHF bekannt geben. Für Teamchef Patrekur Jóhannesson war die Findung dieser 28 Mann kein einfacher Prozess: „Es war noch nie so schwierig, aber das ist sehr positiv. Auf gewissen Positionen haben wir viel Konkurrenz und das ist gut für Österreich. Ich musste sehr viel überlegen, habe mich auch intensiv mit meinem gesamten Team, Erwin Gierlinger (Anmerkung: Co-Trainer), Mattias Andersson (Anm.: Torwart-Trainer) und Patrick Fölser (Anm.: Sportdirektor) ausgetauscht. Am Ende ist es aber natürlich meine Entscheidung und da habe ich auch darauf geachtet, welche Spieler gut zusammenpassen.“

Zwischen Weihnachten und Sylvester absolviert man mit Spielern aus den heimischen Ligen und jenen Legionären, die keine Meisterschaft mehr zu bestreiten haben, einen Kurz-Lehrgang in der Südstadt. Zur finalen Vorbereitung, ab 2. Jänner in Innsbruck, wird Teamchef Jóhannesson 18 Mann einberufen. Im Rahmen des Continental Cup trifft man die ÖHB-Auswahl in Tirols Landeshauptstadt am 4. Jänner 2018 auf Bahrain, 20:15 Uhr live auf ORF Sport+, und am 6. Jänner auf Griechenland.

Direkt von Innsbruck aus übersiedelt dann das 16-köpfige Nationalteam samt Betreuerstab zur WM nach Herning, wo man zum Auftakt am 11. Jänner 2019 um 18:00 Uhr auf Saudi-Arabien trifft. Keine 24 Stunden später, am 12. Jänner um 15:00 Uhr, folgt das Aufeinandertreffen mit Chile, am 14. Jänner um 17:30 Uhr folgt Vize-Weltmeister Norwegen, am 15. Jänner um 20:45 Uhr Gastgeber und Olympiasieger Dänemark und zum Abschluss der Vorrunde am 17. Jänner um 17:30 Uhr Tunesien. Sämtliche Spiele werden vom ORF live übertragen. Auch die weiteren Spiele nach der Vorrunde, entweder in der Hauptrunde, oder im Presidents Cup, zeigt der ORF live. Hinzu kommen die Halbfinalspiele am 25. Jänner und das Finale am 27. Jänner.

Continental Cup
4. – 6. Jänner 2019, Olympiaworld Innsbruck

Österreich vs. Bahrain
04.01.2019; 20:15 Uhr; live auf ORF Sport +
Erwachsene: € 19,- inkl. Gebühren
Jugendliche 6 – 15 Jahre: € 12 ,- inkl. Gebühren

Bahrain vs. Griechenland
05.01.2019; 18:00 Uhr
-> freier Eintritt

Österreich vs. Griechenland
06.01.2019; 15:00 Uhr
Erwachsene: € 19,- inkl. Gebühren
Jugendliche 6 – 15 Jahre: € 12 ,- inkl. Gebühren

Kombiticket 04. & 06.01.2019
Österreich vs. Bahrain; Österreich vs. Griechenland
Erwachsene: € 29,- inkl. Gebühren
Jugendliche 6 – 15 Jahre: € 19 ,- inkl. Gebühren

Handball Weltmeisterschaft 2019
10. – 27. Jänner 2019, Dänemark & Deutschland

Spielplan Vorrunden-Gruppe C, Herning (DEN)
Saudi-Arabien vs. Österreich
11. Jänner 2019, 18:00 Uhr

Österreich vs. Chile
12. Jänner 2019, 15:00 Uhr

Norwegen vs. Österreich
14. Jänner 2019, 17:30 Uhr

Österreich vs. Dänemark
15. Jänner 2019, 20:45 Uhr

Österreich vs. Tunesien
17. Jänner 2019, 17:30 Uhr

Qulifiziert sich Österreich für die Hauptrunde, wird man diese in Herning austragen. Belegt man nach der Vorrunde Platz vier, spielt man in Köln um Platz 13 – 16, belegt man Platz fünf oder sechs, absolviert man die jeweiligen Platzierungsspiele in Kopenhagen.

28-Mann Kader für die Handball WM 2019

No

Name First Name

Date of Birth

Club

Height

Weight

Main Position*

Int. Matches

Goals

1

BAUER Thomas

24.01.1986

FC Porto / POR

190

90

GK

139

0

53

BILYK Nikola

28.11.1996

THW Kiel / GER

198

85

CB

51

194

7

BOZOVIC Janko

14.07.1985

TV Emsdetten / GER

204

104

RB

131

325

60

BREG Martin

06.09.1992

HC Bruck

182

80

RW

8

11

45

DICKER Daniel

05.06.1995

Retcoff HSG Graz

198

93

LB

0

0

40

EICHBERGER Thomas

20.08.1993

Retcoff HSG Graz

195

104

GK

0

0

18

ESEGOVIC Ante

12.04.1996

Bregenz Handball

193

94

RB

8

14

20

FRIMMEL Sebastian

18.12.1995

Kadetten Schaffhausen / SUI

190

89

LW

38

78

85

HERBURGER Lukas

19.12.1994

Kadetten Schaffhausen / SUI

197

96

PV

11

6

2

HERMANN Alexander

10.12.1991

HSG Wetzlar / GER

192

94

LB

73

120

4

HERMANN Maximilian

10.12.1991

HC Hard

194

96

RB

46

97

38

JELINEK Wilhelm

17.03.1994

SG Handball Westwien

191

90

PV

35

35

43

KANDOLF Thomas

01.12.1993

UHK Krems

183

87

RB

17

22

95

KIRVELIAVICIUS Romas

05.03.1988

HBW Balingen-Weilstetten / GER

200

100

LB

35

27

27

KLOPCIC Marian

14.01.1992

Bregenz Handball

184

84

RW

40

37

12

MARINOVIC Nikola

29.08.1976

Kadetten Schaffhausen / SUI

198

100

GK

165

0

94

NEUHOLD Christoph

27.04.1994

HSC Coburg 2000 / GER

193

96

LB

35

18

56

PILIPOVIC Kristian

10.12.1994

Kadetten Schaffhausen / SUI

190

99

GK

21

0

31

PRATSCHNER Julian

29.12.1996

SG Handball Westwien

190

86

LW

2

3

25

PROKOP Gunnar

16.07.1997

UHK Krems

180

82

RW

0

0

92

SANTOS Raul

01.06.1992

SC DHFK Leipzig / GER

180

72

LW

72

287

6

SCHMID Dominik

07.09.1989

HC Hard

193

90

CB

53

70

8

SPENDIER Sebastian

17.12.1996

Handball Tirol

189

84

CB

0

0

55

WAGNER Tobias

26.03.1995

Fivers WAT Margareten

198

125

PV

30

48

28

WEBER Robert

25.11.1985

SC Magdeburg / GER

179

80

RW

158

690

13

WÜSTNER Frederic

07.09.1992

TSV St. Otmar St. Gallen / SUI

191

96

LB

2

0

32

ZEINER Gerald

28.06.1988

HC Hard

190

90

CB

34

74

30

ZIVKOVIC Boris

02.05.1992

HC Hard

195

90

RB

10

12

Presseinfo ÖHB

10.12.2018