WAC gibt bei Wacker Innsbruck Sieg aus der Hand

© Sportreport

Am Samstag stand in der 18. Runde der Bundesliga das Duell Wacker Innsbruck gegen den aWAC auf dem Programm. Die beiden Teams teilen sich mit einem 0:0-Unentschieden die Punkte. Ein Umstand den die Tiroler Torhüter Christopher Knett verdanken.

Bei Minustemperaturen kamen die Gäste zuerst auf Betriebstemperatur. Nach etwas mehr als drei Minuten hatten die Gäste bereits die gute Chance des Spiels. Orgill lief alleine auf Wacker Innsbruck-Torhüter Knett zu scheiterte jedoch am Torhüter der Gastgeber (4.). In der Folge war der WAC weiter die spielbestimmende Mannschaft. Ein Drop-Kick von Ritzmaier (26.) und ein Rnic-Volley (31.) sorgten für Torgefahr. Auf der Gegenseite war ein Schuss von Dieng durchaus torgefährlich (17.). Solche gefährlichen Offensivaktionen der Gastgeber waren jedoch Mangelware.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig bis gar nichts am Spielgeschehen. Der WAC war weiter die spielbestimmende Mannschaft. In der 47. Minute konnte sich Knett bei einem Schuss von Gschweidl auszeichnen. Bei einem Volley von Orgill musste der Wacker Innsbruck-Torhüter am Ende jedoch nicht eingreifen (60.). In der 73. Minute hatte der Schlussmann der Tiroler seinen nächsten großen Auftritt. Nach einer unnötigen Attacke von Baumgartner gegen Ritzmaier verhing Schiedsrichter Jäger einen Elfmeter. Knett erriet die Ecke in der Liendl den Ball platzierte und wehrte den Ball ab. In der Schlussphase wurden auch die Gastgeber offensiv auffällig. Henning setzte den Ball in der 88. Minute in aussichtsreicher Position über das Tor. 120 Sekunden später verzog Gabriele den Ball knapp.

Am Ende blieb es beim torlosen 0:0-Unentschieden. Aufgrund der Chancen der Gastgeber ein Resultat welches das Spiel aufgrund der Chancen nicht wiederspiegelt. In der Tabelle überwintert Wacker Innsbruck auf Platz 10. Der WAC liegt auf Position vier.

FC Wacker Innsbruck vs WAC 0:0
Tivoli Stadion Tirol, 2.000 Zuschauer, SR Jäger

Tore: Fehlanzeige

Anm.: Liendl (WAC) scheitert mit Elfmeter an Innsbruck-Torhüter Knett

FC Wacker Innsbruck: Knett – D. Baumgartner (80./Eler), Maak, Maranda – Hupfauf, Gabriele, Henning, M. Harrer, Satin – Dieng, Dedic

WAC: Kofler – Novak, Sollbauer, Rnic, Schmitz – Wernitznig, M. Leitgeb, Liendl, Ritzmaier – Orgill (92./Jovanovic), Gschweidl (70./Steiger)

15.12.2018