Graz99ers, Anton Sundin

© Sportreport

Die Moser Medical Graz99ers verstärken sich in der Abwehr und nehmen den 19-jährigen Schweden Anton Sundin unter Vertrag.

Die 99ers reagieren damit auf die Personalprobleme in der Defensive. Nach dem Abgang von André Lakos, der aktuellen Verletzung von Erik Kirchschläger (für Freitag fraglich) sowie der Sperre von Robin Weihager (1 Spiel-Sperre), stehen Headcoach Doug Mason aktuell nur 5 Verteidiger zur Verfügung. Sundin soll bereits heute Mittwoch in Graz eintreffen und auch mit der Mannschaft das Training aufnehmen. Sollten alle Anmeldeformalitäten rechtzeitig fertig werden, wird der Schwede bereits am Freitag gegen Dornbirn sein Debüt in der Erste Bank Eishockey Liga feiern. Sundin ist 1,83 groß und spielte in den letzten beiden Jahren in der SuperElit für die U20 von Frölunda. Der 19-Jährige gilt als großes Talent mit tollen Pass-Fähigkeiten und einem guten Schuss. Anton Sundin ist übrigens der Sohn von Ronnie Sundin, der jahrelang in der SHL für Frölunda aktiv und auch eine fixe Größe im schwedischen Nationalteam war. Sundin erhält zunächst einen Vertrag bis Jänner.

Medieninfo Graz99ers

19.12.2018