Lucas Venuto

© Sportreport

Unter Trainer Thomas Letsch ist Lucas Venuto bei Austria Wien in die sportliche „zweite Reihe“ abgerutscht. In der kommenden Transferperiode könnte der Brasilianer die Veilchen verlassen. Den 23-Jährigen könnte es in die Nordamerikanische Profiliga „MLS“ ziehen.

Wie „Laola1.at“ berichtet hat sich „der Markt über dem großen Teich für den Austrianer geöffnet“. Um welchen Verein es sich genau handelt wird nicht genannt. Dies ist auch damit verbunden, dass Ex-Veilchen Ismael Tajouri bei New York City F.C. voll eingeschlagen.

Lucas Venuto kam in der Herbstsaison über die Rolle des „gelegentlichen Jokers“ nicht hinaus und soll gewillt sein, seine aktuelle sportliche Situation zu verändern. „„Klar, dass er überlegt, sich zu verändern. Wir stehen Gesprächen offen gegenüber“, wird Sportdirektor Ralf Muhr vom Online-Portal zitiert.

Lucas Venuto absolvierte in der Herbstsaison 11 (Joker-)Pflichtspieleinsätze und steuerte dabei ein Tor und einen Assist bei. Vertraglich ist der 23-Jährige noch bis Sommer 2019 an Austria Wien gebunden. Sein Marktwert wird auf rund eine Million Euro geschätzt.

20.12.2018