Graz99ers, #G99DEC

© Sportreport

Die Moser Medical Graz99ers empfangen am Freitag, um 19:15 Uhr, die Bulldogs aus Dornbirn. Und das Team von Doug Mason will sich vor eigenem Publikum unbedingt die drei Punkte sichern.

Doch es wird nicht einfach werden für die 99ers. Die Bulldogs konnten in der letzten Runde zuhause die Black Wings aus Linz mit 4:2 besiegen und kommen dementsprechend motiviert nach Graz. Und auf Seiten der 99ers gibt es auch noch einige Fragezeichen. Robin Weihager ist für das morgige Spiel gesperrt, Erik Kirchschläger und Travis Oleksuk sind angeschlagen.

Somit hoffen die Grazer auf den Einsatz von Neuzugang Anton Sundin, der heute bereits mit der Mannschaft trainiert hat. Der 1,92 Meter große Defender hat sich dabei schon sichtlich wohl gefühlt. „Ich wurde von der Mannschaft gut aufgenommen“, so Sundin, der seine Stärken vor allem in der Verteidigungsarbeit sieht. „Mein Fokus liegt klar auf der Defensive.“

Die 99ers rechnen damit, dass spätestens morgen Vormittag alle notwendigen Anmeldeformalitäten erledigt sind und der Verteidiger gegen Dornbirn sein Debüt in der Erste Bank Eishockey Liga feiern wird. Und die Grazer wollen morgen drei Punkte einfahren um weiterhin vorne dranzubleiben. Wichtig wird es aber sein, gegen die Vorarlberger von Anfang an hellwach zu sein und wieder ein hohes Tempo zu fahren. Headcoach Doug Mason hat heute im Training einige Varianten versucht, so darf man gespannt sein, wie das morgige Line-Up im Endeffekt aussehen wird.

Tabelle: Die Moser Medical Graz99ers liegen in der Tabelle der Erste Bank Eishockey Liga auf Platz 3 mit 51 Punkten. Die Bulldogs rangieren auf Platz 10 mit 35 Punkten.

29.Runde – EBEL
Moser Medical Graz99ers – Dornbirner EC
21.12.2018 – 19:15 Uhr
28.Runde – Erste Bank Eishockey Liga

Medieninfo Graz99ers

20.12.2018