Fehervar, HC Innsbruck

© Sportreport

Fehervar AV19 hat im einzigen Samstagsspiel der Erste Bank Eishockey Liga einen deutlichen Heimsieg gefeiert. Die Ungarn besiegten den HC TWK Innsbruck „Die Haie“ mit 8:1. Ein überragendes Startdrittel (5:0) ebnete ihnen einerseits den höchsten Saisonsieg und andererseits den fünften Erfolg in Serie. Die zudem in den letzten sechs Heimspielen ungeschlagene Mannschaft von Headcoach Hannu Järvenpää liegt damit nur noch einen Punkt hinter einem Pick-Round-Platz. Die Tiroler kassierten indes ihre fünfte Auswärtsniederlage in Folge.

Fehervar gelang ein perfekter Start in das letzte Heimspiel vor Weihnachten. Andrew Sarauer nutzte gleich in der 3. Spielminute einen Fehler der Gäste eiskalt aus und traf zum 1:0. Nur rund 70 Sekunden später erhöhte Anze Kuralt auf 2:0 für die Hausherren. In dieser Anfangsphase hatte etwa Fehervar Schlussmann MacMillen Carruth kaum eingreifen müssen. Erst in der 5. Minute musste er klären. Nach ersten Strafen auf beiden Seiten erhöhten die Ungarn erneut das Tempo: zunächst traf Csanad Erdely zum 3:0, ehe Janos Hari nach einem Rebound das 4:0 machte. Nach diesem Treffer wurde Innsbrucks Tormann Rene Svette durch Luca Gracna ersetzt. Auch dieser musste im Startdrittel einmal hinter sich greifen, als Zack Phillips einen weiteren Fehler der Gäste bestrafte.

Im zweiten Drittel war weniger temporeich als die ersten 20 Minuten. Chancen waren auf beiden Seiten vorerst kaum vorhanden. Nachdem Innsbruck noch die ersten drei Powerplay erfolglos beenden mussten, profitierten sie von der vierten Überzahlsituation in diesem Abschnitt. Andrew Yogan traf in der 37. Minute erstmals in diesem Spiel für die Gäste. Der Schlussabschnitt began zwar mit Vorteilen für die Gäste, doch Fehervar sorgte dann endgültig für die Entscheidung. Die Ungarn machten drei weitere Tore, ließen gar einen Penalty aus, und feierten schlussendlich mit 8:1 ihren höchsten Saisonsieg.

Sa, 22.12.2018: Fehervar AV19 vs. HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 8:1 (5:0, 0:1, 3:0)
Referees: BABIC, FICHTNER, Nagy, Soos. Zuschauer: 3.180

Tore AVS: Sarauer (3.), Kuralt (4.), Erdely (13.), Hari (14., 58.), Phillips (19.), Sille (48.), Harty (56.)
Tor HCI: Yogan (37.PP1)

Medieninfo Erste Bank Eishockey Liga

22.12.2018