Start für ÖHB Team in die WM-Vorbereitung

© Sportreport

Ab 27. Dezember hat Teamchef Patrekur Jóhannesson zwölf Mann für den ersten Trainingslehrgang vor der Weltmeisterschaft, kommenden Jänner in Deutschland und Dänemark, zusammengezogen. Den Spielern aus der spusu LIGA und den Legionären Thomas Bauer, Frederic Wüstner, Sebastian Frimmel, Kristian Pilipovic und Lukas Herburger stehen bis inklusive 30. Dezember zwei Trainingseinheiten pro Tag bevor.

Nach einer kurzen Neujahrspause kommt ab 2. Jänner 2019 der gesamte WM-Kader für die finale Vorbereitung in Innsbruck zusammen. Im Rahmen des Continental Cup bestreitet man am 4. Jänner gegen Bahrain, 20:15 Uhr live auf ORF Sport+, und am 6. Jänner gegen Griechenland, zwei Testspiele. Der WM-Auftakt erfolgt am 11. Jänner gegen Saudi-Arabien. Sämtliche Österreich-Spiele bei der WM werden im ORF live übertragen.

Zwei Weltmeisterschaftsteilnahmen stehen in der jüngeren Vergangenheit zu Buche: 2011 in Schweden und 2015 in Katar. Im Playoff zur WM 2019 traf die österreichische Auswahl vergangenen Juni auf Weißrussland und konnte erfolgreich Revanche nehmen für die Auftaktniederlage bei der EHF EURO 2018. 28:28 trennte man sich in Minsk, 31:26 siegte Österreich vor über 4.000 Fans in der Erste Bank Arena in Wien.

Bei der WM 2019, die von 10. bis 27. Jänner 2019 in Deutschland und Dänemark ausgetragen wird, bestreitet man die Vorrunde in Gruppe C in Herning (DEN), trifft dort auf Saudi-Arabien, Chile, Vize-Weltmeister Norwegen, Olympiasieger und Gastgeber Dänemark sowie Tunesien. Um in die Hauptrunde aufzusteigen, benötigt Österreich einen Platz unter den Top drei.

Für dieses Ziel wird jede Minute genutzt, die zur Verfügung steht. Daher trifft sich ein Teil des Nationalteams bereits zwischen Weihnachten und Silvester für einen Trainingslehrgang, Teamchef Patrekur Jóhannesson: „Die Spieler werden viel mit Harald Horschinegg arbeiten. Da wir noch nicht komplett sind, werden wir auch mit den Spielern individuell arbeiten und in Kleingruppen. Es wird eine Mischung aus Athletik, Kraft und Handball. Taktik werden wir dann erst verstärkt in Innsbruck trainieren, wenn der Kader komplett ist. Wir werden die Zeit auch dazu nutzen, die Spiele vom Herbst gegen Schweden und Norwegen zu analysieren und werden uns ein ganzes Spiel von unserem ersten WM-Gegner, Saudi-Arabien, ansehen. Es gibt viel zu tun und ich freue mich schon sehr auf die kommenden Tage.“

Da in der ersten und zweiten deutschen Liga heute und morgen die letzte Meisterschaftsrunde vor der WM-Pause ausgetragen wird, steht Jóhannesson der gesamte Kader erst ab 2. Jänner komplett zur Verfügung. Für die finale Vorbereitung trifft man sich in Innsbruck wo man auch im Rahmen des Continental Cup zwei Freundschaftsspiele bestreitet.

Continental Cup
4. – 6. Jänner 2019, Olympiaworld Innsbruck

Österreich vs. Bahrain
04.01.2019; 20:15 Uhr; live auf ORF Sport +
Erwachsene: € 19,- inkl. Gebühren
Jugendliche 6 – 15 Jahre: € 12 ,- inkl. Gebühren

Bahrain vs. Griechenland
05.01.2019; 18:00 Uhr
-> freier Eintritt

Österreich vs. Griechenland
06.01.2019; 15:00 Uhr
Erwachsene: € 19,- inkl. Gebühren
Jugendliche 6 – 15 Jahre: € 12 ,- inkl. Gebühren

Kombiticket 04. & 06.01.2019
Österreich vs. Bahrain; Österreich vs. Griechenland
Erwachsene: € 29,- inkl. Gebühren
Jugendliche 6 – 15 Jahre: € 19 ,- inkl. Gebühren

Handball Weltmeisterschaft 2019
10. – 27. Jänner 2019, Dänemark & Deutschland

Spielplan Vorrunden-Gruppe C, Herning (DEN)
Saudi-Arabien vs. Österreich

11. Jänner 2019, 18:00 Uhr

Österreich vs. Chile
12. Jänner 2019, 15:00 Uhr

Norwegen vs. Österreich
14. Jänner 2019, 17:30 Uhr

Österreich vs. Dänemark
15. Jänner 2019, 20:45 Uhr

Österreich vs. Tunesien
17. Jänner 2019, 17:30 Uhr

Qulifiziert sich Österreich für die Hauptrunde, wird man diese in Herning austragen. Belegt man nach der Vorrunde Platz vier, spielt man in Köln um Platz 13 – 16, belegt man Platz fünf oder sechs, absolviert man die jeweiligen Platzierungsspiele in Kopenhagen.

Kader Trainingslehrgang zur WM-Vorbereitung, 27. – 30. Dezember 2018 in der Südstadt

Nr. Familienname Vorname Verein Geb. Datum CM KG LSP Tore Pos
1 BAUER Thomas FC Porto / POR 24.01.86 190 90 140 0 GK
6 SCHMID Dominik HC Hard 07.09.89 193 90 53 70 CB
13 WÜSTNER Frederic TSV St. Otmar St. Gallen / SUI 07.09.92 191 96 4 0 LB
20 FRIMMEL Sebastian Kadetten Schaffhausen / SUI 18.12.95 190 89 40 81 LW
23 ESEGOVIC Ante Bregenz Handball 12.04.96 193 94 8 14 RB
27 KLOPCIC Marian Bregenz Handball 14.01.92 184 84 40 37 RW
30 ZIVKOVIC Boris HC Hard 02.05.92 195 90 10 12 RB
32 ZEINER Gerald HC Hard 28.06.88 190 90 34 74 CB
38 JELINEK Wilhelm SG Handball Westwien 17.03.94 191 90 37 36 PV
55 WAGNER Tobias HC Fivers WAT Margareten 26.03.95 198 125 32 58 PV
56 PILIPOVIC Kristian Kadetten Schaffhausen / SUI 10.12.94 190 99 23 0 GK
85 HERBURGER Lukas Kadetten Schaffhausen / SUI 19.12.94 197 96 11 6 PV

Presseinfo ÖHB/Österreichischer Handballbund

26.12.2018