Vienna Capitals Head-Coach Dave Cameron: „Unsere fünf Strafen im zweiten Drittel haben den Umschwung gebracht

© Sportreport

In der 31. Runde der Erste Bank Eishockey Liga trafen in der Erste Bank Arena die Teams der Vienna Capitals und der Black Wings Linz aufeinander.

Nach 60. Minuten stand es 2:2, die Entscheidung ging also in die Overtime. Dort konnte der Linzer Rick Schoefield in der 63. Minute den entscheidenden Treffer zum 3:2 Sieg der Gäste erzielen.

Wir haben die Stimmen zum Spiel.

Vienna Capitals Head-Coach Dave Cameron:
„Unsere fünf Strafen im zweiten Drittel haben den Umschwung gebracht. Wir haben Linz zurück ins Spiel geholt, die Black Wings haben mit dem Anschlusstreffer im Powerplay wieder Mut geschöpft. Offensiv hat mein Team einen guten Job gemacht, viele Torchancen kreiert, viele Pucks auf das gegnerische Tor gebracht. Doch Linz-Goalie Kickert hat heute eine gute Leistung abgeliefert.“

spusu Vienna Capitals – Liwest Black Wings Linz 2:3 i. OT (1:0, 1:1, 0:1, 0:1)

Tore Caps: Chris DeSousa (17. Min.), Niki Hartl (22. Min.)
Tore BWL: Michael Davis (35. Min., PP1), Dragan Umicevic (48. Min.), Rick Schoefield (63. Min.)

Presseinfo Vienna Capitals

26.12.2018