Black Wings Linz

© Sportreport

Es war ein Sieg für das Selbstbewusstsein den die LIWEST Black Wings Linz beim 3:2 Overtime Krimi gestern bei den spusu Vienna Capitals bejubelten. Nach 4 Niederlagen in Folge tankten die Oberösterreicher ausgerechnet beim Tabellenführer der Erste Bank Eishockeyliga, eine kräftige Portion Selbstvertrauen. Diesen Motivationsschub gilt es für die Mannschaft von Head Coach Troy Ward nun mitzunehmen und daheim nachzulegen.

Der Erfolg in Wien kam für die LIWEST Black Wings gerade zur rechten Zeit um in der aktuell intensivsten Phase des EBEL Grunddurchgangs, auf die Siegerstraße zurückzukehren. Im zwei Tages Rhythmus geht es für die Stahlstädter zum Ende des Kalenderjahres 2018, nun Schlag auf Schlag und so wartet knapp 48 Stunden nach dem wichtigen Punktegewinn in Wien, morgen bereits das nächste ganz wichtige Match auf die Linzer.

Kampf um die Top 6
In der Keine Sorgen Eisarena empfangen die Oberösterreicher am Freitagabend den HC Orli Znojmo und damit einen direkten Konkurrenten im Kampf um die Playoff Qualifikation. Die tschechischen Adler arbeiteten sich nach verhaltenem Saisonstart in der Meisterschaft nach vorne und rückten mit 11 Siegen in den letzten 16 Spielen bis auf 6 Punkte an die LIWEST Black Wings heran. In den vergangenen 5 Spielen verloren die morgigen Gäste allerdings wieder ein wenig an Boden und nach einer Niederlage bei Fehervar AV19 am Stefanitag, verloren die Adler auch das Duell um Platz 7.

Das direkte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften wird morgen also besonders spannend und das zeigt auch die Head to Head Bilanz in der aktuellen Saison. In beiden bisherigen Duellen setzte sich das Heimteam knapp durch und ging jeweils mit 3:1 als Sieger vom Eis.

Immer noch Luft nach oben
Im Lager der Linzer konzentriert man sich aber weiterhin auf das eigene Spiel und so gibt es auch nach dem erfreulichen Sieg in Wien Steigerungspotential. Dieses liegt klar in den Anfangsphasen des Spiels, denn in allen 5 Spielen nach der Nationalteampause, waren es stets die Stahlstädter die einen Rückstand aufholen mussten. Es wird also Zeit selbst wieder vorzulegen um damit nicht nur die Nerven der Fans, sondern auch die eigenen Kraftreserven etwas zu schonen.

Der Kampf um EBEL Playoffs ist damit in vollem Gange und nach dem Sieg im Schlagerspiel gegen Wien, heißt es für die LIWEST Black Wings Linz Kraft mitzunehmen und zu Haues gegen die direkte Konkurrenz nachzulegen.

28.12.2018, 19:15 Uhr: LIWEST Black Wings Linz – HC Orli Znojmo (CZ)

Medieninfo Black Wings Linz

27.12.2018