Vienna Capitals

© Sportreport

Die Vienna Capitals verstärken kurz vor dem Jahreswechsel ihre Offensive. Der Spitzenreiter der Erste Bank Eishockey Liga verpflichtete den 68-fachen norwegischen Teamspieler Sondre Olden. Der 26-jährige Flügelstürmer wechselt von Liga-Konkurrent KHL Medvescak Zagreb nach Wien-Kagran.

Mit Sondre Olden holen die spusu Vienna Capitals einen durchschlagskräftigen PowerForward nach „Capitals City“. Der 1,94cm große und 83kg schwere Norweger war in der vergangenen Saison 2017/2018 in Diensten von KHL Medvescak Zagreb der achtbeste Punktesammler der Erste Bank Eishockey Liga und verzeichnete in 59 Spielen 31 Tore und 34 Assists. In der laufenden Spielzeit hält der Stürmer aktuell bei 14 Punkten aus 16 Spielen (5 Tore, 9 Assists). „Sondre ist ein technisch starker Zwei-Wege-Stürmer, der gut in unser System passt. Er hat in Schweden und auch in Zagreb gezeigt, dass er in Spielen den Unterschied machen kann. Ich freue mich sehr, dass sich Sondre entschlossen hat nach Wien zu kommen und wir mit ihm in unserer Offensive noch flexibler werden“, so Head-Coach Dave Cameron in einer ersten Stellungnahme zum Neuzugang der spusu Vienna Capitals.

Olden erhielt seine Eishockey-Ausbildung in seiner Heimat bei Manglerud Star. Nach dem Aufstieg in Norwegens höchste Liga wechselte der damals 17-Jährige zur Saison 2009/2010 nach Schweden in die Nachwuchs-Abteilung von MODO Hockey. Gleichzeitig landete der technisch versierte Offensivmann auf den Berichten vieler NHL-Scouts. Ein Jahr später sicherten sich die Toronto Marple Leafs in der dritten Runde des NHL-EntryDrafts die Rechte am aufstrebenden Talent. Olden absolvierte die folgende Saison bei MODO Hockey, feierte sein Debüt in Schwedens Top-Liga SHL und wechselte danach für die kommende Spielzeit zu den Erie Otters in die Ontario Hockey League, wo der Linksschütze in 48 Spielen auf 32 Punkte (11 Tore, 21 Assists) kam.

Der Wikinger kehrte zurück nach Norwegen, schloss sich für zwei Saisonen Valerenga Oslo an. Anschließend folgten zwei Vizemeister-Titel mit dem Hauptstadtklub, 103 Punkte (43 Tore, 60 Assists) in 116 Spielen und die Auszeichnung zum „Spieler der Saison 2013/2014“. Danach ging Olden drei Jahre in Schweden für Brynäs IF sowie Leksands IF auf Tor- und Punktejagd. Seit der Saison 2017/2018 ist der Flügelstürmer, der für sein Heimatland Norwegen bislang 68 Mal im Einsatz war – u.a. bei zwei Weltmeisterschaften und den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi – in der EBEL eine konstante Größe.

Olden wird demnächst in Wien-Kagran erwartet. Für den Neuzugang wird Verteidiger Phil Lakos vorerst abgemeldet. Das 38-jährige Caps-Urgestein trainiert weiterhin mit der Mannschaft von Head-Coach Dave Cameron und hält sich mit dem Farmteam Vienna Capitals II in der südosteuropäischen „Erste Liga“ im Spielrhythmus. „Von der ersten Sekunde meiner Karriere stand für mich immer das Team an erster Stelle. Als Spieler, der immer alles für seine Mannschaft gibt, ist es für mich kein Problem in die zweite Reihe zurückzutreten“, so Wiens Nummer „4“.

Medieninfo Vienna Capitals

27.12.2018