Austria, Austria Wien, #faklive

© Sportreport

Die Spieler des FK Austria Wien machen bei den sportmotorischen Tests und den medizinischen Checks eine gute Figur. Zum Vorbereitungsstart sind fast alle Akteure voll einsatzfähig. „Wir freuen uns sehr, dass es wieder losgeht. Erfreulich ist, dass alle gesund zurück im Training sind“, sagt Cheftrainer Thomas Letsch.

Hier findet ihr alle Termine der Winter-Vorbereitung im Überblick.

Montag und Dienstag absolvieren die Spieler gruppenweise abwechselnd sportmotorische Tests in der Kraftkammer der Generali-Arena sowie medizinische Checks in der Privatklinik Döbling, Gesundheitspartner von Austria Wien. Geprüft werden unter anderem Agilität, Wendigkeit, Sprungkraft und Antrittsgeschwindigkeit. Am Laufband gehen die Veilchen abschließend bei den Laktattests an ihr jeweiliges Leistungslimit.

Matic: „Fühlt sich gut an, wieder zurück zu sein“
„Es fühlt sich gut an, wieder zurück zu sein. Freie Tage tun immer gut, um die Batterien wieder voll aufzuladen. Dann beginnst du aber schön langsam, die Teamkollegen und das Fußballspielen zu vermissen. Jetzt starten wir voll motiviert in die Vorbereitung, haben gute Testspielgegner und wollen eine gute Basis für eine sehr gute Rückrunde schaffen“, sagt Mittelfeldspieler Uros Matic.

Personalsituation: Fast in Vollbesetzung
Bis auf Alexandar Borkovic, Dominik Fitz (beide bis 22.1. beim Bundesheer) und James Jeggo (mit dem australischen Nationalteam im Asien-Cup im Einsatz) sind alle Veilchen mit dabei. Petar Gluhakovic wird in den kommenden Wochen wieder ins Mannschaftstraining integriert, auch Alex Grünwald kann noch nicht voll mittrainieren, hofft aber ebenso, schon im Trainingslager (23.1. – 1.2. in der Türkei) dabei sein zu können. Ansonsten sind alle Austrianer voll einsatzfähig.

Medieninfo Austria Wien

07.01.2019