Troy Ward, Black Wings Linz

© Sportreport

Die LIWEST Black Wings Linz haben sich entschieden, Trainer Troy Ward mit sofortiger Wirkung freizustellen.

Troy Ward ist ab sofort nicht mehr Trainer der LIWEST Black Wings Linz. Die Oberösterreicher haben sich entschieden, ihren Cheftrainer per heutigem Tag freizustellen. Dem US Amerikaner wurde diese Entscheidung heute Nachmittag mitgeteilt.

Troy Ward hatte zu Beginn der Saison 2017/18 das Traineramt bei den Stahlstädtern übernommen und die LIWEST Black Wings gestern zum 102. Mal in der Erste Bank Eishockey Liga gecoacht. In der vergangenen Saison erreichte er mit den LIWEST Black Wings das Play Off Halbfinale, wo man an Salzburg scheiterte. Nach aktuell 36 Runden in der EBEL Saison 18/19 halten die Linzer bei 18 Siegen und haben ihren Top 6-Platz mit 2 Punkten abgesichert. „Wir schätzen die Arbeit, die Troy Ward bei uns geleistet hat sehr“, sagt Präsident Peter Freunschlag. „Der Grund für die Freistellung ist unser Wunsch nach einer richtungsweisenden Veränderung in der sportlichen Stoßrichtung.“

Assistenztrainer Mark Szücs übernimmt interimistisch als Headcoach, Jürgen Penker wird ihm assistieren. Philip Lukas steht innerhalb des Trainerteams und unterstützt die beiden.

Medieninfo Black Wings Linz

07.01.2019