Anna Gasser

© Sportreport

Anna Gasser ist am Freitag als Siegerin der Qualifikation souverän in das samstägige Sechser-Finale der Damen beim Slopestyle-Weltcup auf dem Kreischberg eingezogen. Die Big-Air-Olympiasiegerin verwies mit dem Score von 85,83 Punkten die beiden Japanerinnen Reira Iwabuchi (82,05) und Miyabi Onitsuka (81,08) auf die Ränge zwei und drei. Die Norwegerin Silje Norendal (74,80), die Niederländerin Cheryl Maas (67,96) und die Schweizerin Sina Candrian (65,06) sicherten sich die weiteren Tickets für die Finalentscheidung.

Nachdem Gasser für ihren soliden ersten Run 78,73 Punkte erhalten und sich damit auf Rang drei eingereiht hatte, erhöhte sie im zweiten Versuch bei zwei Sprüngen den Schwierigkeitsgrad und überholte damit noch die beiden Japanerinnen. „Ich bin sehr erleichtert, dass alles so gut geklappt hat. Die Quali ist immer so eine Geschichte, bei der ich besonders nervös bin, weil man es ja unbedingt ins Finale schaffen will. Und daheim sowieso, daher bin ich froh, dass ich das gut erledigt habe und mich jetzt voll auf das Finale konzentrieren kann. Ich freue mich schon sehr darauf und hoffe, dass morgen viele Zuschauer auf den Kreischberg kommen, um uns anzufeuern“, sagte Gasser.

Medieninfo ÖSV

11.01.2019